Swedish House Mafia veröffentlicht heute ihr Abschiedsalbum


Ob man sie nun liebt oder hasst, lassen wir mal dahingestellt. Es ist auf jeden Fall cooler, die SHM zu dissen. Die Engländer, denen es seit jeher egal ist, ob etwas als kommerziell verschrieen, cool oder uncool ist, haben die aktuelle Single der drei Schweden – “Don’t You Worry Child” jedenfalls aus dem Stand auf Platz #1 der aktuellen Top Ten im UK katapultiert und dafür gesorgt, dass Adeles James-Bond-Song in dieser Woche nur die Silbermedaille erhalten hat.

Hier könnt ihr via Rdio in die aktuelle Nummer 1 im UK hineinhören:

Heute erscheint das zweite und damit letzte Compilation-Album von Axel Hedfors (Axwell), Sebastian Ingrosso und Steve Angello. Nun darf man nicht den Fehler begehen, das Trio SHM als Summe der drei Protagonisten zu verstehen. Der Begriff Swedish House Mafia kursierte ja zuerst als selbstironische Bezeichnung der aufkeimenden schwedischen Houseszene und wurde erst später zum Projekt und noch später zum Plastik-Act. Die Swedish House Mafia hat für sich eine Marktlücke entdeckt und diese konsequent besetzt. Dass die drei mit ihrem immer größer gewordenen Projekt selbst nicht allzu glücklich gewesen sein müssen, belegt ihr jetziger Rückzug. Als Abschiedsgeschenk gibt es nun für alle SHM-Fans das zweite Album, das auch der Soundtrack zur “One Last Tour” sein soll. Marketing – ganz sicher. „Until Now“ ist wieder eine Zusammenstellung aus Remixen, Kollaborationen, eigenen Releases und Solo-Produktionen der drei. Innovation sucht man hier vergebens, dafür findet man perfekt produzierte Partygaranten wie die Swedish House Mafia vs. Knife Party-Kollaboration „Antidote“ oder die aktuelle Steve Angello-Single „Lights“, die er zusammen mit Third Party aufgenommen hat. Alle die, die mit diesem Sound nichts anfangen können, können ja weghören.

www.swedishhousemafia.com