dove-1056097_640


Die Drogenschmuggler werden immer kreativer. Die Liste reicht von Kinder-Überraschungseiern über Drogenbrote bis hin zu Katapulten in Mexiko. Jetzt haben Beamten eine Taube, die fast 200 Ecstasy-Pillen in einem kleinen selbstgebauten Vogel-Rucksack transportierte, gefangen.

Brieftauben sind bekannt dafür, dass sie einst zuverlässig Nachrichten von A nach B überbrachten. Zum Teil können die Tiere Entfernungen von weit über 1.000 km zurücklegen. Die Drogenkurier-Taube kam allem Anschein aus dem Irak und flog nach Kuwait, wo sie dann von den Behörden in der Nähe des Polizeireviers mit 178 Ecstasy-Tabletten aufgegriffen wurde.

Muss ein unterhaltsamer Anblick gewesen sein, wie die Polizisten die Taube einfingen.

Das könnte dich auch interessieren:
XTC Rekordschmuggel – LKW-Fahrer wegen 600.000 Ecstasy-Pillen angeklagt
1,3 Millionen Ecstasy-Tabletten sichergestellt
Forscher finden während Festival mehr Ecstasy und Ketamin im Wasser
Rekord-Escstasyfund in Bayern
Das richtet Ecstasy bei euch an – die Spätfolgen der Pille
„Birds and People“ – Mit Dominik Eulberg ins Kino und auf Vogelexkursion