bananen


Vor einem Jahr haben die Polizei und der Zoll in Berlin 140 Kilogramm Kokain im Wert von sechs Millionen Euro sichergestellt. Versteckt waren die Drogen in Obstkisten, von denen viele an den Discounter Aldi geliefert wurden. Bei diesem Fund handelte es sich um den größten Kokainfund seit Ende der 1990er Jahre. Die aus Kolumbien stammende Ware war Teil einer Großlieferung mit etwa 1150 Bananenkisten, die über den Hamburger Hafen nach Berlin gelangte und in vier Berliner Aldi-Filialen (Rahnsdorf, Köpenick, Wilmersdorf, Reinickendorf) und im brandenburgischen Velten landete.

Gefunden wurde das Kokain dann von Mitarbeitern, die beim Öffnen der Kisten das Rauschgift in der Packungs-Mitte entdeckten.

Laut Polizei handelte es sich bei dem Zufallsfund um einen logistischen Fehler der Täter.

Das könnte euch auch interessieren:
Zoll fängt Drogenlieferung für Vatikan ab
Saudi-arabischer Prinz wurde mit zwei Tonnen Speed erwischt
Großer Drogenfund in Berlin

Bremer Bürgermeister will Cannabis legalisieren
Achtung: Drogendealer
Andhim sagen ja zu Drogen
Wundermittel gegen Tinnitus gefunden
Drogenrazzia in Hannover
Gigantischer Drogenfund in Paris