Novation Circuit Tracks – Feurio!

  Es war Mitte der Zehnerjahre, da blühte eine Instrumentengruppe wieder auf, von der man dachte, dass sie in die ewigen Produktionsgründe eingegangen wäre: Groove-Maschinen. Natürlich Roland, aber auch Korg und sogar Pioneer legten neue Geräte vor, die abermals die Brücke zwischen DJing und Musikproduktion sowie Studio und Live-Einsatz bilden sollten. Mittendrin: Novation mit einem Produkt namens Circuit, das neben Groovebox-Zutaten wie Polysynth, Drum-Machine sowie Effeksektion einen innovativen Grid-basierten Live-Sequencer besaß. Wenn man so will, ein Launchpad mit Sound-Engine. Und da der neue Groovemaschinen-Hype offensichtlich kein kurzfristiger ist, folgt jetzt der Nachfolger Circuit Tracks. Schlankes Pult statt simple Kiste...

Read More

Novation bringt neue Groovebox Circuit Rhythm raus

Novation hat den bereits angekündigten Circuit Rhythm nun rausgebracht. Die portable Groovebox kann Samples aufzeichnen, Beats erstellen und deine Performance besser denn je gestalten. Das neuste Mitglied der Circuit-Familie verfügt über acht Sample-Spuren, integrierter Aufnahme, Performance-Effekten und die Möglichkeit zum mobilen Betrieb. Dank einer ganzen Reihe neuer Funktionen, die die Kunst der Beatprogrammierung perfektionieren, steht hier das Thema Sampling im Fokus. Weitere Infos: www.novationmusic.com/de/circuit/circuit-rhythm Hier erhältlich für 399,99 EUR.   Das könnte dich auch interessieren Circuit Tracks: Novation präsentiert kompakte Groovebox für unterwegs Novation Sound Collective: Retromod 106 Synth von Tracktion jetzt kostenlos Dieses Equipment nutzten Daft Punk für...

Read More

LinnDrum-Klon? Behringer bringt 12-Bit-Sample-Drum-Machine auf den Markt

Der legendäre 80er-Jahre-Pop-Drumcomputer, die LinnDrum, bekommt einen Behringer-Klon – zumindest was die Optik betrifft. Das deutsche Unternehmen stellte den Prototypen der LmDrum der Öffentlichkeit vor, sparte allerdings noch mit detaillierten Informationen. Doch auch wenn sich die beiden Produkte in optischer Hinsicht stark ähneln – hier kann man durchaus von einem Klon sprechen – gibt es deutliche Unterschiede unter der Haube. Denn während es sich bei der originalen LinnDrum um eine echte Drum Machine handelt, ist die Behringer-Version “lediglich” ein Drum-Sampler, der wie eine LinnDrum aussieht. Genauer gesagt haben wir hier eine “8/12 Bit Sample Drum Machine” vorliegen, das sagt...

Read More

Audio Comping, neue Operatoren und mehr: Bitwig Studio 4.0 vorgestellt

Bitwig hat die vierte und neuste Version seiner DAW-Musiksoftware Bitwig Studio vorgestellt. Im Fokus: Musical Timelines. Dank der neuen Zeitleisten wird etwa Comping für Audio-Clips ermöglicht – sowohl im Clip Launcher als auch im Arranger. Dazu gesellt sich eine Reihe neuer Operatoren, mit denen Nutzer einzelne Noten oder ein komplettes Audio-Event individuell verändern können. Ebenfalls neu ist die Funktion Random Spread für jeden Expression-Punkt mit perfekter Kontrolle. Auf dem Mac wird es ab sofort einen Native-Apple-Silicon-Support geben, der es erlaubt Intel und ARM-Plug-Ins parallel zu verwenden. Comping im Video erklärt: Und hier das Video zu den neuen Operatoren: Weitere...

Read More

Ableton Live 11 „Comping“: Born in Flamez – ein Erlebnisbericht

  Während das Upgrade von Live 9 auf Live 10 für mich keine wesentlichen Neuerungen brachte – ich war eher von neuen Editier-Funktionen überfordert –, fährt das neue Upgrade wirklich jede Menge neue Features für alle möglichen Anwendungsarten auf. Ein für mich wesentliches Feature dabei ist das sogenannte „Comping“.   Seit ungefähr sieben Jahren nehme ich in meinem Bedroom-Studio meine Vocals auf. Ich bin ein ungeduldiger Mensch und ich liebe es nicht besonders, einen großen Haufen Vocals cleanen zu müssen. Leider gehört es zu meiner musikalischen Praxis, dass ich viele Extra-Harmonien zur Main-Line aufnehme. Ich bin einfach gerne mein eigener...

Read More

Interagiert mit der Musik: Mastercard stellt limitierte LED-Gesichtsmaske vor

Der weltweit bekannte Zahlungsdienstleister Mastercard hat eine audiosensitive LED-Gesichtsmaske vorgestellt. Laut Mastercard eigne sich die in limitierter Stückzahl erhältliche Maske perfekt für die kommenden Events und Festivals. Die LED-Beleuchtung interagiere demnach mit ihrer Umwelt  und reagiere auf Musik und Sounds in Echtzeit. Das könnte dann in etwa so aussehen: Technisch betrachtet treffen wir bei der Spezialanfertigung auf 8×8 micro-LED-Lichter mit 64 Pixeln, die das ursprüngliche Hygiene- und Schutzprodukt in ein uniques Designobjekt transformieren, das Technologie, Music und Fashion vereint. Die Maske ist vollständig wiederaufladbar, die Lichter werden mit einem simplen Knopfdruck aktiviert. Laut einer Mastercard-Umfrage sei die Gesichtsmaske vor...

Read More

Uns fehlt der Club Sound – so kann man Musik auch Zuhause intensiv fühlen

Musik auch während der Pandemie intensiver fühlen Lange ist es für die meisten her, als sie das letzte Mal elektronische Beats aus großen Boxen hörten – entweder im Club oder auf einem Festival. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Discos weltweit geschlossen und auch Großveranstaltungen wie Raves, Open Airs und Festivals finden nicht statt. Dass das Infektionsrisiko höher ist, wenn sich hunderte oder gar tausende Menschen tummeln und zusammen schwitzen, während sie zu mitreißender Musik abgehen, ist klar. Dennoch fehlt Musikkennern vor allem eines: die Möglichkeit, Techno, House und Elektro ungehemmt und in richtiger Atmosphäre zu genießen. Doch was kann man...

Read More

Studio Workflows mit iZotope – Was macht die KI in meiner Musik?

Aus Cambridge, Massachusetts, stammt die Software-Manufaktur iZotope, die zuerst für Mixing-, Recording- und Audio-Restaurations-Tools bekannt wurde. Jeder Audio Engineer im Filmbereich verwendete mit iZotope RX eine Editing-Software, mit der man das Rauschen, Brummen, Übersteuern oder S-Laute aus dem Originalton rausziehen konnte. Und für viele Producer ist die Mastering-Suite Ozone mittlerweile das Tool, um ihre Tracks auf ein Release-fähiges Niveau zu bekommen. Selbst Mastering-Wizards wie Robert Babicz benutzen Ozone bei digitalen Masterings. Neben reinen Audio-Werkzeugen entwickeln die Amerikaner seit geraumer Zeit auch eine Reihe an Plug-ins, die das gesamte kreative Potenzial im Studio ausschöpfen sollen. Dazu gehören zweifelsohne der Effekt-Baukasten...

Read More

Elektron Analog Four MKII – Hotbox

Vor mir liegt eines dieser Instrumente, die mich zuerst ratlos gemacht haben und dann unverzichtbar geworden sind. Irgendwie ist dieses Urteil ja fast ein Klischee die schwedische Firma Elektron betreffend, deren neuester Streich Analog Four MKII bei uns zum Test ist.Analog steht dabei für, naja, was wohl: analoge Klangerzeugung aber unter vollständiger digitaler Kontrolle, Reproduzierbarkeit und ein raffiniertes Interface. Four steht dabei für ganze vier analoge Klangerzeuger in einem Gerät, die sich dasselbe Interface teilen. MKII ist die konsequente Weiterentwicklung des Vorgängers in einem schnelleren und smarteren Workflow im neuen Elektron-Design sowie mit einem deutlich fetteren und heißeren Grundsound....

Read More

Denon DJ enthüllt den neuen DJ-Controller LC6000 Prime

Nachdem Denon DJ Anfang letzten Jahres den SC6000 eingeführt hat, folgt nun der LC6000 Prime. Mit dem gleichen Look, Design und Feeling wie der Flaggschiff-Medienplayer SC6000, bietet der vielseitige LC6000 allen DJs eine professionelle Hardware-Kontrolle für den zweiten Dual-Layer Audioausgang. Dank seiner erstaunlichen Vielseitigkeit ist der LC6000 PRIME der ultimative DJ-Controller für kompatible DJ- Anwendungen und bietet DJs eine professionelle Hardware-Kontrolle in ihrem Setup. Die wichtigsten Features in der Übersicht: Dedizierte Sub-Layer Kontrolle für SC6000, SC6000M, SC5000, SC5000M PRIME Medienplayer DJ-Controller für kompatible Anwendungen: Virtual DJ, Algoriddim djay Pro AI & Serato DJ Pro Vertrautes Design und Feeling von...

Read More

Akai MPC One – DAW 2 go

Auf meinem Studiotisch liegt der neueste Sprössling eines der Instrumente, die man guten Gewissens als Ursprung der elektronischen Musik nennen kann. Eine Legende also, diese MPC 60 aus den 80er-Jahren, was man nicht zuletzt daran sieht, wie eng so einige aktuell beliebte Instrumente à la Ableton Push oder Native Instruments Maschine an das einstige Design angelehnt sind. Doch während man damals mit 13,1 Sekunden Sampling-Zeit auskommen musste, ist unser jetziger Testkandidat, die MPC One, weit von Old-School entfernt und entpuppt sich als sehr vielseitig – als Herzstück des Studios, als Taktgeber deiner Synthesizer, als Sample-Schleuder oder als schnellster Weg, mit...

Read More

Funktionalität im praktischen Design – neuer Reloop-2-Deck-DJ-Controller

Reloop bringt ein neuen handlichen DJ-Controller für Serato auf den Markt, der trotz seiner bescheidenen Größe über alle essentiellen Funktionen verfügt, die man als DJ benötigt. Egal, ob Track-Navigation, Loops, Effekte, Filter, EQs, Master-Lautstärke, Cue-Sektion, Tastensperre, Sync, Key-Sync, Slip-Modus, Vinyl-Modus, Zensor oder reaktionsschnelle Jogwheels – der Reloop Ready überzeugt mit seiner Funktionalität gepaart mit Maßen von 13 Zoll, die es ermöglichen, ihn perfekt auf ein Notebook, das die selben Dimensionen hat, zu platzieren und so auch bei minimalem Platzbedarf erstklassige Voraussetzungen bietet, eine saubere Performance abzuliefern. Der Reloop Ready ist für jeden Einsatz geeignet und ist ebenfalls für DJs...

Read More