Bild von E Swamy auf Pixabay


Vergangenes Wochenende gab es ein dramatisches Ende bei einer Techno-Party in Lüdenscheid. Der 27-jährige DJ brach gegen 3.35 Uhr plötzlich am Pult zusammen. Sowohl Party-Gäste und Rettungskräfte versuchten den DJ zu reanimieren, doch für den Lüdenscheider kam jede Hilfe zu spät und er starb vor den Augen der Gäste.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen und erste Vernehmungen schon vor Ort durchgeführt. Auch umfangreiches Foto- und Videomaterial muss nun noch ausgewertet werden. Bisher ist die Todesursache des DJs ungeklärt.

Es steht auch noch nicht endgültig fest, ob die Leiche des 27-Jährigen obduziert werden soll. Noch in der Todesnacht hat sich das tragische Schicksal des szene-bekannten DJs herumgesprochen.

Eine parallel stattfindende Techno-Party wurde ebenfalls vorzeitig beendet. Die Veranstalter im Club Wendelpfad haben ihr Event mit 200 Gästen, nach Bekanntwerden der Ereignisse, mehrere Stunden vor dem geplanten Ende abgebrochen.

Die Musik verstummte und man verlautete die traurige Nachricht. Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen.