bataclan


Am Abend des 13. November wurde Paris von Terroristen angegriffen.

Bewaffnete Terroristen überfielen Restaurants und das beliebte Konzerthaus Le Bataclan.

Zudem versuchten sie, ins Stade de France einzudringen, wo das Länderspiel Frankreich gegen Deutschland stattfand.

Bei den Anschlägen sind mindestens 120 Menschen ums Leben gekommen. Es gibt unzählige Schwerverletzte.

Präsident Francois Hollande hat den Ausnahmezustand verhängt.

Sieben Terroristen haben sich bei Selbstmordanschlägen in die Luft gesprengt. Einer wurde von Sicherheitskräften getötet.

In Paris bleiben am Samstag, den 14. November alle öffentlichen Einrichtungen geschlossen. Das teilte die Stadt auf ihrer Homepage mit. Das gilt unter anderem für Museen, Bibliotheken, Sportstätten und Schwimmbäder.