grammy_logo
Vor wenigen Stunden fand die Verleihung der Grammy Awards statt. Zum 58. Mal wurde der Musikpreis vergeben, Austragungsort der festlichen Gala war das Staples Center in Los Angeles. In insgesamt 83 Musikkategorien wurde der Award verliehen, darunter auch für „Best Dance Recording“, „Best Dance/Electronic Album“ und „Best Remixed Recording, Non-Classical“. Unter den Nominierten in diesen Kategorien waren in diesem Jahr keine deutschen Teilnehmer, 2015 hatte es noch immerhin Robin Schulz mit seinem Remix von „Waves“ in die Endauswahl geschafft.


Und hier sind die Gewinner:
Best Dance Recording:  Skrillex and Diplo with Justin Bieber – Where Are Ü Now 
Best Dance/Electronic Album: Skrillex and Diplo present Jack Ü
Best Remixed Recording, Non-Classical: Mark Ronson feat. Bruno Mars – Uptown Funk (Dave Audé Remix)

Alle Gewinner im Überblick:
www.grammy.com/nominees

Das könnte dich auch interessieren:
FAZEmag Jahrespoll 2015
Grammy Awards 2015 – hier sind die Gewinner!
Das Forbes Magazin präsentiert das Asche-Ranking 2015

Wechsel an der Spitze – die DJ Mag Top 100 2015
Bottom 100 DJs – das etwas andere DJ-Ranking

 

Das waren die nominierten Künstler:

Best Dance Recording (Kategorie 9)
1. WE’RE ALL WE NEED – Above & Beyond Featuring Zoë Johnston
2. GO – The Chemical Brothers
3. NEVER CATCH ME – Flying Lotus Featuring Kendrick Lamar
4. RUNAWAY (U & I) – Galantis
5. WHERE ARE Ü NOW – Skrillex And Diplo With Justin Bieber

Best Dance/Electronic Album (Kategorie 10)
1. OUR LOVE – Caribou
2. BORN IN THE ECHOES – The Chemical Brothers
3. CARACAL – Disclosure
4. IN COLOUR – Jamie XX
5. SKRILLEX AND DIPLO PRESENT JACK Ü – Skrillex And Diplo

Best Remixed Recording, Non-Classical (Kategorie 70)
1. BERLIN BY OVERNIGHT – Daniel Hope (CFCF REMIX)
2. HOLD ON – Bill Hamel & Chad Newbold (FATUM REMIX)
3. RUNAWAY (U & I) – Ryan Raddon (KASKADE REMIX)
4. SAY MY NAME – André Allen Anjos (RAC REMIX)
5. UPTOWN FUNK – Mark Ronson feat. Bruno (DAVE AUDÉ REMIX)