Hanno Leichtmanns hat mit der neuen 12″ seines Projekts “The Vulva String Quartett” (wenn das mal nicht ein schnieker Name ist!) auf Combination Records drei toll housig-poppige Nummern abgeliefert, die so entspannt aus den Boxen schunkeln, dass man sich selbst in Gedanken schon wieder leicht bekleidet in einem Jeep Cabrio mit der Rückbank voll kichernder Girls am Strand herumtuckern sieht. Hauptakteur auf dem A-Seiten-Track “Cranberry” ist unbestritten der lässige und absolut funky Beat, der in Kombination mit der verschmitzten Bassline und den Offbeat-Chords einfach unschlagbar ist. Die beiden B-Seiten-Nummern sind grundsätzlich auch noch ganz nett, obwohl sich die B2 irgendwie nicht so ganz entscheiden kann, wo sie hinwill. Macht aber nichts, Aufhänger der Platte ist A1 und dafür gibts entspannte (5/6) Sanomat