Theo Parrish
Hand Made EP (Running Back)

Techno – not – techno – house – not – house. So wie Gerd Janson das auf seinem Beipackzettel der zweiten Theo Parrish auf Running Back so schön bezeichnet, trifft es haargenau auf den Punkt. Der A-Track „Black Mist“ schiebt sich dann auch mit dreckiger Bassline auf 117 BPM so was von in die Gehörgange, das einem schwindlig wird. Ich überlege schon die ganze Zeit zu welcher Gelegenheit ich diese Nummer wohl droppen könnte. Killer!Auf der B- Seite gibt´s mit „Pop Off“ ein endlos gelooptes Pianoteil, das sich mir dann aber irgendwie nicht so ganz erschließen will. Wird sicher trotzdem Freunde finden. Danach dann noch„Wild Out“, das wie eine alte Dance Mania klingt – rückwärts gespielt. Zu welcher Gelegenheit man wiederum diese Nummer spielen könnte, ist mir schleierhaft. 7 Points CC
Damit ihr auch etwas zum Hören habt, liefern wir euch hier frei Haus Theo Parrishs größten Hit – allerdings im Carl Craig-Remix.