Die beiden Residents der Compost Black Label-Nächte in München mit ihrer ersten gemeinsamen EP. „Rosso Costierea“ ist ein wahnsinniger Wonneproppen an House-Musik. Quietschfidel, episch, fein verästelt und sehr überzeugen geht es dem Ziel entgegen. „Paradisus“ mit einem ordentlichen Schuss Hypno-Vocal-Loops, einer Prise Wahn und dezent gedubbt ebenfalls sehr ansprechend. Als Bonbon davon noch die „Grooveapella“-Version, die als Tool sehr fein eingesetzt und Wirkung zeigen kann. 8 points dr.nacht

<iframe width=”500″ height=”250″ src=”http://rd.io/i/QUW8hCJH0rk” frameborder=”0″></iframe>