Drumcode beginnt das neue Jahr nicht nur mit einer spannenden EP, sondern nimmt auch ein neues Drumcode-Mitglied auf: Thomas Schumacher. Der Techno-Produzent und DJ releast endlich nach jahrelanger Zusammenarbeit mit Adam Beyer seine erste EP namens „Crimson“ auf dem schwedischen Techno-Label.

Letztes Jahr (2018) steuerte Schumacher seinen Track „The Unseen“ zur „A-Sides Vol.7“ Drumcode-Compilation bei und produzierte anschließend nun seine erste Drumcode-EP. Schumacher ist ein Held treibend-energetischen Technos, der für den Dancefloor gedacht ist. Er brennt mit seinen Sets schnell mal alles ab, heizt ordentlich ein. Erst im Juni brachte der gebürtige Bremer einen feurigen Remix des Klassikers von Cherry Moon aus dem Jahr 1994 „The House of House“ heraus, den Adam Beyer erstmals bei der Time Warp in Mannheim abfeuerte – ein technoides Highlight war das.

„Adam und ich produzieren und spielen beide seit Anfang der 90er Jahre Techno. Ich habe großen Respekt vor ihm als Mensch und Künstler. Es ist eine Ehre, die Möglichkeit zu haben, auf diese Weise zusammenzuarbeiten.“ Thomas Schumacher

Die neue EP besticht durch ihre rhythmische Intensität, euphorisch aufblühenden Synths und Acid-Fragmenten, die sich durch die deepen Basslines pflügen. Ganz im Soundcharakter Drumcodes, mit der eigenen Handschrift Schumachers passt die neue EP in den schwedischen Label-Katalog und Schumacher außerdem zur Drumcode-Family.

Release-Datum ist der 6. Januar 2020.

EP-Tracklist:
1. Feist
2. Crimson
3. Anker

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

@djthomasschumacher — ‚Crimson‘ — DC217 — Out 06.01.20

Ein von @ drumcoderecords geteilter Beitrag am

 

Das könnte dich auch interessieren:
10 Weihnachtsgeschenke, die sich jeder Raver wünscht

Maceo Plex kehrt zu Drumcode zurück
Adam Beyer veröffentlicht jährliche Drumcode-Compilation „A-Sides“
Kölsch remixt Adam Beyer