Fritz Kalkbrenner & Nico Espenschied – Foto: Sven Haselbach


 

Tief ins Glas geschaut
„Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken!“ Mit dieser wahrlich prägnanten Erkenntnis kam bereits Johann Wolfgang von Goethe vor rund 200 Jahren um die Ecke.
Das können wir so nur unterschreiben. Ein leckerer Tropfen ist der ideale Begleiter für deine private Lockdown-Party zu Hause, um auf zukünftige Partys anzustoßen, um auf frühere Partys anzustoßen – oder um auf alles andere anzustoßen. Spaß macht er immer!
Wir haben für euch drei interessante Tropfen getestet und für gut befunden. C’est la vin – santé!

Der Schluck „Impfung“
Impstoff beweist, dass Deutschland Spaß verträgt.
Wenn es um Impfstoff geht, liegt ein Fehler scheinbar nahe: „Auch wir hatten ganz zu Anfang viel zu wenig bestellt!“ hat uns Stefan Adick, Geschäftsführer des Exklusiv-Vertriebs IN-SPIRIT, erklärt. Der Impfstoff-Weißwein ist aber nicht nur köstlich, wir haben auch Spaß daran im Lockdown unseren Freund*innen, Bekannten und Geschäftspartner*innen etwas Gutes tut. Die extrem hohe Impfbereitschaft ist auch auf das intensive Bouquet und die erstaunlichen Frische dieses aus Österreich stammenden Grünen Veltliners zurückzuführen. So bleibt Impfstoff in aller Munde und nicht im Regal.
Gleiches gilt übrigens auch für die Rotwein-Variante. Genau wie im echten Leben stehen also gleich verschiedene Impfstoff-Varianten zur Verfügung. Damit eine ernste Lage auch mit Humor gemeistert werden kann.
www.spass-spass-spass.de

Kalkbrenner & Espenschied
Wie kommt ein Musikproduzent zum eigenen Wein?
Fritz Kalkbrenner: „Vielleicht wie die Jungfrau zum Kind, also ganz unverhofft. Es ist eine schöne, kleine Geschichte, wie Nico Espenschied und ich zusammengekommen sind. Einer meiner Nachbarn, mit dem ich auch befreundet bin, ist Weinhändler. Ab und an sind wir runter in den Keller gegangen und haben für ein kleines Handgeld Bestände von ihm zu mir rübergeschoben. Da waren auch Nicos Weine dabei, von daher kannte ich ihn schon. Und wie es der Zufall wollte, kam über gemeinsame Kontakte die Bekanntschaft mit Nico zustande. Man hat dann immer noch ein paar Stationen, bis das wirklich zusammenfindet: Man redet über die Idee, gemeinsam einen Wein zu machen, konkretisiert das, lacht, weil man es eigentlich kaum ernst nimmt, bis man bei dem Punkt ankommt, an dem man sagt, lass uns das wirklich machen. Und das ist geschehen.“
Kalkbrenner & Espenschied 2018 duftet nach Südsee und Heimat. Die frischen Aromen des Sauvignon Blanc, Kiwi und Stachelbeere, geben den Ton an, aber auch Pfirsich und Apfel, die Aromen des Riesling, schmeckt man. Der fruchtig-gelbe Weißwein ist lebendig mit Balance und Eleganz. Er hat eine herrliche Frische und einen fantastischen Trinkfluss.
www.kalkbrenner-espenschied.de

 

Riesling No Sex
“Sex, Drugs & Rock ‘n Roll? Just Riesling for me, thanks!” Mehr als ein solch toller Riesling muss einfach nicht sein. Dieser Wein besticht durch seine Mineralität, gepaart mit den sortentypischen Aromen. Sein Duft erinnert an saftigen Pfirsich, knackigen Apfel und Quitte. Ihr gönnt ihn euch am besten gut gekühlt zu einem Grillhähnchen, mit Freuden oder einfach in der Badewanne. Die kreativen Sprüche auf den Sonder-Editionen der Bauer-Weine sind eine gute Marketing-Idee, aber In der Weinszene erreicht man nicht viel, wenn der Wein nicht stimmt. Und die Weine der beiden Bauer-Brüder haben Substanz und überzeugen auch kritische Weintrinker. Ein Wein mit Potential!
www.bauerwein.de

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
La Vie en Rose – Rosé-Schaumweine
Rainer Trüby – Auflegen mit Wein