Tim Dolla: „Jersey Club“-Pionier ist tot

Die House-Community trauert um Tim Dolla. Der Jersey-Club-Pionier und Mitbegründer des Newarker Kollektivs Brick Bandits, ist tot.

Nachdem sich die Nachricht über Tim Dollas Tod in den sozialen Medien verbreitete, meldeten sich kurz darauf viele seiner Anhänger und Kollegen zu Wort. Darunter u.a. UNIIQU3, Nadus, EQUISS, R3LL, Kush Jones und Cookiee Kawaii. „Er hat mit Jersey Club Leben gerettet. Er hat definitiv meins verändert“, schrieb beispielsweise UNIIQU3 auf Twitter.

Tim Dolla zählt unter Kennern der Szene zu den Mitbegründern des Jersey-Club-Genres. Anfang der 80er Jahre schloss er sich mit Mike V zu den Brick Bandits zusammen, kurz darauf folgte ihnen DJ Tameil – der Grundstein für den später als Jersey Club bekannten Sound.

Dollas wohl bekanntester Track ist das virale „Swing Dat Shyt“, er veröffentlichte allerdings auch oft unter seinem Pseudonym Mister Foster. „Für den größten Teil meiner Teenagerjahre bis in meine frühen 20er hinein ließen dieser Mann und seine besten Freunde einen Haufen von uns in ihren sicheren Raum und machten ihn zu unserem sicheren Raum“ schreibt Produzentenkollege Nadus.

Quelle: DJMAG

Das könnte dich auch interessieren:
NRW-Produzent und Video-Regisseur überraschend verstorben
Bassist der legendären Rave-Band Happy Mondays gestorben
Sterbehilfe: Ehemaliger Inhaber des legendären Studio 54 ist verstorben