Der deutsche Techno- und House-Produzent Tim Engelhardt bringt mit “Idiosynkrasia” ein neues Album raus. Es ist der Nachfolger seines Debütalbums “Moments Of Truth”, das 2017 auf Poker Flat erschien, und wird am 25. September auf Oliver Koletzkis Label Stil vor Talent erscheinen.

Doch das ist noch nicht alles: Vorher erscheint noch eine neue Single. Am 31. Juli kommt “Shine” als digitaler Vorgeschmack raus. Ebenfalls auf Stil vor Talent

Es gibt also ein großes musikalisches Buffett von Tim Engelhardt auf das wir uns in nächster Zeit freuen können.

Doch nun zurück zum Album: “Idiosynkrasia” ist die Summe seiner Inspirationen, die er überall sammelt. Akribisch geformte, melodische Strukturen und fachmännisch ausgearbeiteten Melodien sind in dem ganzen Album zu finden. In dem Album wird außerdem deutlich, dass Tim ein tiefes Bewusstsein für Rhythmus und Klang hat. Sein Hintergrund als Pianist verleiht dem Album eine leichte Fluidität. Er verwendet bearbeitete Aufnahmen von Klavier, Streichern und anderen Instrumenten um Emotionen wie Liebe, Nostalgie, Verletzlichkeit und Sehnsucht in Musik umzuwandeln.

Tracklist:
1. Attached
2. Third Place
3. Idiosynkrasia
4. Malmö
5. Out of Here
6. Mask of Fear
7. Yours
8. Shine
9. Kala
10. Detached
11. Awakening
12. Touch the Sky feat. Hannah Noelle 13. To Care
14. Stick to This
15. Indiosynkrasia (Single Version)
16. Detached (Single Version)

 

Das könnte dich auch interessieren:
Tim Engelhardt präsentiert seine fünf Club-Klassiker
Poker Flat Recordings feiert seinen 20. Geburtstag – Tim Engelhardt ist erster Gratulant
Kellerkind – Mindtrip (Stil vor Talent)