Fusion 2016 – Foto: Paul Bankewitz


Am Sonntagvormittag ist auf dem Gelände der Fusion ein 28-Jähriger tot in seinem Zelt aufgefunden worden. Die Todesursache war bisher unklar, daher ordnete die Staatsanwaltschaft eine Obduktion an. Die fand nun gestern statt, aber viel mehr Erkenntnisse hat die auch nicht geliefert. Wie schon vorher vermutet konnte ein Fremdverschulden nun definitiv ausgeschlossen werden. Nun sind weitere toxikologische Analysen nötig, um zu klären, ob und welche Drogen der Mainzer genommen haben könnte. Diese Analysen werden aber wohl mehrere Wochen dauern.

Mehr zum Thema:
Fusion – 15 Minuten Stille
Todesfall auf der Fusion
Mit dem Fahrrad zur Fusion
Fusion 2019 – findet statt!
Fusion 2019 in Gefahr?

Gegen Polizeipräsenz auf Festival – Fusion gibt Erklärung ab & startet Petition
Fusion: “Polizei rüstet sich für Großeinsatz“
Fusion: Doch keine mobile Wachen & Polizeistreifen