Toktok Vs. Soffy O. melden sich zurück


Zwei Berliner und eine Schwedin – das ist nicht der Name eines neuen Magma-Films sondern die Zusammensetzung des ultimativen Techno/Electro/Pop-Dreamteams aus Berlin: Toktok Vs. Soffy O. Ihre 2000er Single „Missy Queen’s Gonna Die“ wurde zum Blueprint für die Symbiose aus elektronischen Beats und kühlen aber dennoch fesselnden Female Vocals. Das Stück erschien zuerst auf Bpitch Control und wurde später von eastwest (jetzt Warner) gesignt. Zu der Nummer drehte Jörg ‚Nekromantik‘ Buttgereit ein Video, das in einem Berliner Plattenbau, direkt am Alexanderplatz, spielte und für den Kult-Faktor der Single mit verantwortlich war. Auch die Follow-Up-Single „Day Of Mine“ avancierte zum Hit, bis die Chemie zwischen Fabian, Ben und Soffy nicht mehr stimmte und sie getrennte Wege gingen. Jetzt – 12 Jahre nach der ersten Single – melden sie sich mit einer EP zurück, die sowohl digital als auch auf limitierter 7-Inch-Single erscheint: „Hooray“. Auch hier sind es wieder die Vocals der Schwedin, die den Song aus dem Coolness-Käfig befreien und dafür sorgen könnten, dass die Drei bald wieder in aller Munde und aller Ohren sind, denn es sollen weitere Releases folgen.

www.toktok.de