Tom Novys Welt - Technomodel oder She DJ

Tom Novys Welt – Technomodel oder She DJ


Da ist er ja wieder – unser lieber Tom.

Und er hat sich Gedanken gemacht über weibliche DJanes. Aber nicht so unreflektiert wie u.a. Konstantin von Giegling, sondern wie wir es von ihm gewohnt sind – subtil-sarkastisch.

Tom Novys Welt – Technomodel oder She DJ

Guten Tag allerseits zusammen. Ich hoffe, Ihr habt mich vermisst.
Ist es euch aufgefallen? Nicht meine Absenz, nein der neue Trend in der Technomusik?

Auf einmal sprießen sie aus dem Boden oder um es treffender zu sagen, kommen aus allen Löchern empor gekrochen. Fast jede Bookingagentur oder jedes Management muss eins haben. Ein Technomodel. Die neue S-Klasse der Technomusik. Seitdem Nina Kraviz quasi diese Musik im Alleingang revolutioniert hat, ist daraus ein Geschäftsmodell geworden. Der richtige Ausdruck ist im Übrigen nicht mehr DJane, sondern She DJ. Für alle, die heute mitreden wollen. Natürlich kommt hier in der Macho-Männer-Domäne Deejaying der erste Gedanke auf: Hochgebückt?

Nein, so ist es beim Techno nicht, denn diese Musik ist ja geprägt von Gemeinschaft und Toleranz. Seit Marusha und Moni sind Frauen quasi gleichberechtigt. Bislang war die Technik wohl eher das Problem, aber seitdem CD-Player leichter als eine Waschmaschine zu bedienen sind, ist die Frauenwelt auf dem Vormarsch.

Und seien wir mal ehrlich liebe Techno DJs, sie machen ihre Sache verdammt gut und schlagen die Männer mit den Waffen einer Frau, wie es so schön heißt.

Nun ist es ja doch sehr lange schon so, dass nicht alle in der elektronischen Musik heute noch so genau hinhören wie zu Beginn. Daher die ganzen „Früher war alles besser Veteranen“ . Das heißt, das Entertainment wird mehr und mehr zum Aushängeschild einer Musikkultur. War noch vor drei Jahren einer mit Gummibot auf der Menge unterwegs und hat dabei Torten geworfen und ein anderer hatte einen riesigen Mauskopf auf oder gerade aktuell einen Marshmello, ist es bei Techno eben der Sex, der jetzt verkauft.

Seien wir mal ehrlich, aber in diesem Genre hat sich nicht wirklich viel getan. Seit 30 Jahren dieselben Helden und jetzt Veteranen. Sven, Adam, Richie, Carl usw.

Das kennen die Leute alles. Jetzt kommt ein wunderschönes Mädchen in Elfengestalt aus Weißrussland in ihrem Designerkleid und ihrem sehr unschuldigen Reh-Augenaufschlag und bewegt sich sexy zur monotonen Musik. Peng – alle sind verzaubert.

Die komplette Kolumne von Tom lest Ihr in der März-Ausgabe von FAZE.

Für euch heute Tom Schovi

Ach ja, was ein Tag auf Ibiza kostet, erklärt euch der liebe Tom hier.

Das könnte dich auch interessieren:
Die Baukasten-Djane startet durch – die Kolumne von Marc de Pulse
Female DJs – die 10 besten weiblichen DJs