Toni Alvarez – ‘der dreiste Dieb’ – meldet sich zu Wort

Toni Alvarez – ‘der dreiste Dieb’ – meldet sich zu Wort

Heute ging es hoch her in Technotronien. Grund war ein vermeintlich dreister Diebstahl von geistigem Eigentum. Nachzulesen hier. Nach dem Statement des ‘dreisten Diebes’ stellt sich das Ganze aber etwas anders dar. Wir haben es mal für Euch übersetzt.

Toni Alvarez

Liebe Freunde ,und Kollegen .
Leider muss ich auf das antworten, was auf der Fan-Seite von Dave Clarke und irgendwo anders geschrieben wurde.
Während der letzten Zeit, wenn man meine früheren Arbeiten arbeitet verfolgt hat, habe ich eine Menge von “Re-Works” erstellt. Alle diese Re-Works waren als freie Downloads verfügbar gewesen. Wenn man das überprüfen möchte, kann man auf meine SoundCloud-Seite gehen.
Ich habe das als großer Fan dieser Tracks gemacht und nicht, um meinen größten Idolen die Arbeit zu stehlen oder um Geld damit zu verdienen. Ich habe immer loyal mit allen DJs und Agenturen zusammengearbeitet.
Ich habe meine eigene Party in Vigo, ich habe meine Freunde und meine Familie, und ich brauche nicht mehr in meinem Leben. Und es tut mir so leid, dass jemand, den ich viele Male gebucht habe, so über mich sprechen muss.
Es tut mir so leid, aber wenn man meine Musik verfolgt, musst man nicht allzu schlau sein, um zu verstehen, dass ich gerne viel neu bearbeite.

In Liebe,
Toni

Ob er lediglich seinen Kopf aus der Social-Media-Schlinge ziehen will oder die Wahrheit spricht, wir werden es eventuell erfahren. Fakt ist, dass man seine ‘Bearbeitung’ des Dave Clarke-Remixes für DJ Hell als seine eigene Produktion kaufen und streamen konnte.