Foto Credit: Stefan Brending/ Wikipedia


Open Beatz ist Süddeutschlands größtes OpenAir Festival für elektronische Musik. Seit 2012 findet das Open Air Festival in der Nähe von Nürnberg, zwischen Herzogenaurach und Puschendorf in der Nähe von Nürnberg mit über 20.000 Besuchern statt. Von EDM über Techno und Hardstyle bis hin zu Goa, Hardcore, Trance und Bass House sind hier alle Genres auf sieben Stages vertreten.

Leider kam es am Samstagabend zu einem schrecklichen Unglück. Ein 31-Jähriger stürzte aus bislang ungeklärter Ursache aus dem Riesenrad. Er zog sich dabei zunächst lebensgefährliche Verletzungen zu und ist in der Nacht zum Sonntag an seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Ermittlungen zur Unfallursache durch das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen dauern an.

Die Polizei geht derzeit jedenfalls nicht von technischem Defekt oder Einwirken Dritter aus. Wie die Polizei Mittelfranken weiter mitteilt, handelt es sich beim 31-Jährigen um einen Kolumbianer, der mit seiner Lebensgefährtin, die auch aus Kolumbien stammt, wohl als Tourist in Deutschland war. Die Freundin des Opfers befand sich zum Zeitpunkt des Unglücks mit in der Gondel. Sie erlitt einen Schock.

Die Veranstalter des Open-Beatz-Festivals drückten auf ihrer Facebookseite den Angehörigen und Freunden des Opfers ihr Mitgefühl aus.

 

 

 

Todesfall auf der Fusion
Fusion Festival: 15 Minuten Stille
Nackter Mann randaliert auf Festival und wird gewalttätig
Erneuter Todesfall auf dem Bonnaroo Festival