kungfury
Nazis, Wikinger und Dinosaurier – die perfekten Zutaten für einen ordentlichen Film. Der schwedische Regisseur David Sandberg hat auf diesen Zutaten eine Hommage an die 80er Jahre gezaubert – „Kung Fury“. Der gleichnamige Protagonist der 30-minütigen Trash-Komödie muss in die Zeit zurückreisen, um sein alten Erzrivalen Hitler zu töten. Auf diesem irren Trip begegnet reihenweise er den oben genannten Zutaten.
Der Film wurde dank einer Kickstarter-Kampagne realisiert, über 17.000 Unterstützer haben mehr als 630.000 Dollar gespendet.

Den komplette Film gibt es auf YouTube zu sehen:

Das könnte dich auch interessieren:
“Twin Peaks”-Rückkehr: Angelo Badalamenti auch an Bord!
Oliver Koletzki bei Spiegel TV Wissen: “Vom Nerd zum Star-DJ”
Scully & Mulder kehren zurück – neue Folgen “The X-Files”
www.kungfury.com