Seit über 40 Jahren lebt Dimitri Hegemann in Berlin, hat dort anfangs studiert und sich immer mehr in die dortige Musikszene eingebracht. 1991 schließlich eröffnete der den legendären Tresor Club im 1926 erbauten Tresorraum des ehemaligen Wertheim-Kaufhauses, bevor es 2007 dann in die Köpenicker Straße ging.

Geboren wurde er in Ostwestfalen-Lippe und dort wird er nun auch einen Club eröffnen, sozusagen back to the roots. Wo genau der Club sein wird und wann es losgeht, das ist bisher noch nicht bekannt. Dafür gibt es schon einen Einblick in die Räumlichkeiten:

Das könnte dich auch interessieren:
Berliner Club Tresor verleiht seine Tür für eine Ausstellung an das Humboldt Forum
Dr. Motte – 30 Jahre Loveparade
20 Techno-Institutionen, die uns seit den 90ern begleiten