Tresor-Vinyl-Jubiliäums-Box vorbestellbar – Tracks u. a. von Jeff Mills, FJAAK, Helena Hauff und Basic Channel

Aufgrund der Corona-Krise kann die legendäre Berliner Institution Tresor leider kein Jubiläums-Event zum 30. Geburtstag veranstalten. Trotzdem zelebriert man diesen Anlass auf eine andere Art und Weise: Mit dem limitierten „Tresor 30“-Vinyl-Box-Set, das zwölf 12Inches enthält, bringt das Label insgesamt 52 Tracks von Artists zusammen, die dabei halfen, den musikalischen Katalog der Marke zu formen sowie auch Künstler*innen, die in Zukunft weiterhin für den Tresor und sein Imprint relevant sein werden. Sowohl Klassiker als auch exklusive Arbeiten finden sich auf der Compilation. Die Tracklist ist mit Künstler*innen wie FJAAK, Basic Channel, Jeff Mills, Mareena + JakoJako, Sophia Saze oder Helena Hauff bunt geschmückt, sodass für jeden etwas dabei sein wird.

Vorbestellen und reinhören kann man bereits hier. Der Versand von Vorbestellungen erfolgt noch vor der eigentlichen Veröffentlichung (1. Oktober) am  1. September.

Tracklist: 
A1 Underground Resistance – The Final Frontier (Nomadico Remix)
A2 Huey Mnemonic – Transmutation
B1 D. Strange – Metal Mono
B2 Speaker Music – focus.point.shoot
C1 AFRODEUTSCHE – CAN’T STOP
C2 Juan Atkins – I Love You
D1 Roxymore – MULTIPLICITY
D2 Helena Hauff feat. Paris The Black Fu – Electronic Future
E1 Lara Sarkissian – In The Form Of A Sphinx
E2 Jeff Mills – Late Night
E3 K-HAND – Boiler
F1 Claude Young – In Circles
F2 Porter Ricks – Anguilla Electrica
G1 Basic Channel – Phylyps Base
G2 Moritz von Oswald – Segment
H1 Donato Dozzy – Le Confort Electronique
H2 Verraco – Umbral de dolor
I1 KMRU – neutral points
I2 Surgeon – Berlin Disease
I3 Regis + James Ruskin present O/V/R – Natural Enemies
J1 Claudia Anderson – Track 3
J2 machìna – Trio
K1 Robert Hood – Master Builder (Sandman Option)
K2 Function – Mirror Hour
L1 LSDXOXO – Love In Allegiance
L2 Sophia Saze – Curtains
M1 Blake Baxter – One More Time (Acid Mix)
M2 SHE Spells Doom – Splash
N1 DJ Minx – Dequindre Cut
N2 Whodat – Grit
O1 Anthony “Shake” Shakir – Madmen
O2 Daniel Bell – Still Buggin’
P1 Bergsonist – Tout Maintenant
P2 Loidis – In The Place I Sit
Q1 Drexciya – Jazzy Fluids
Q2 Russell E.L. Butler – James Stinson On A Beach In The Mid-Atlantic
R1 DJ Stingray – Bioplastics
R2 Jensen Interceptor – Seas Of Rage
S1 Terrence Dixon – The Way I See It
S2 Nandele feat. Roberto Chitsonzo, Jr. – 42567
T1 Ectomorph – It Knows Your Name
T2 Simulant – The Purpose Of Simulation
U1 TYGAPAW – Diffusus
U2 Joey Beltram – GameForm
U3 Nene H – Only Words Break Silence
V1 FJAAK – Lovers
V2 Yazzus – Turn Of Speed
W1 Grand River – Santa Loria
W2 TV Victor – Change On
X1 Carlota – Breakfast On The Moon
X2 Torus – Deep Mid
X3 Mareena + JakoJako – 30 Perlen

 

Das könnte dich auch interessieren:
30 Jahre Tresor Berlin – Special-Box-Set und Buchprojekt angekündigt
DJ Sotofett und LNS bringen auf Tresor Records ihr Album “Sputters” heraus
Tresor-Gründer sucht Macher für neuen Club in Prenzlau