Tricky Cover K73285
Der Umzug nach Berlin im letzten Jahr hat Tricky gut getan. Er, der die Veränderung liebt, hat sich vom radikal heftigen Ansatz des letzten Albums gelöst und versucht sich mit der Unterstützung von zahlreichen Gaststimmen etwas moderater zu präsentieren, wenn auch nicht immer ganz eingängig (“I’n Not Going“). Doch wenn er auf den Flur zurückkehrt, dann treffsicher wie mit “Hero“, ein Song an dem sicher auch einer der prominentesten Partner beteiligt ist. Milo schafft es, dem Album zusätzlichen, frischen Wind einzuverleiben und die Variabilität zu steigern, wobei lt. Aussage von Tricky, die Zusammenarbeit vornehmlich das Genre Hip Hop in moderner Ausgestaltung betroffen hat (“Boy“, “Beijing To Berlin“???). Bei letzterem kommt beispielsweise die sehr präsente und imponie- rende chinesische Rapperin Ivy zum Zug, neben Trickys aktueller Gesangspartnerin Francesca Belmonte, Ann Dao, Oh Land und Xdare sicherlich die größte Entdeckung dieses Albums. Zwischen einfühl- samen Passagen (“Bother“,
“Unreal“) oder Massive Attack nachempfundenem Feel (“How’s Life“) und danceaffinen Tracks (“Here My Dear“), strahlt Tricky mit melancholischer Reflektiertheit und lebensbejahenden Zeichen positiv in die Zukunft. Was nicht heißt, dass der Aspekt Darkness ad acta gelegt wurde. 8/10 Cars10. Becker

Tricky Presents Skilled Mechanics – "Diving Away" [Official Music Video] from K7 Records on Vimeo.