Der britische Rapper Ty, geborener Ben Chijioke, ist gestorben. Als Sohn nigerianischer Einwanderer wurde er am 17. August 1972 in London geboren, er wurde nur 47 Jahre alt.

2001 erschien sein Debütalbum „Awkward“ auf dem Ninja-Tune-Sublabel Big Dada, sein letztes Album „A Work Of Heart“ veröffentlichte er 2018 auf Jazz Re:freshed. Ty arbeitete aber auch mit vielen anderen Künstlern zusammen, wie z. B. mit De la Soul, DJ Friction, Basement Jaxx oder dem kürzlich verstorbenen Drummer Tony Allen.

Berichten zufolge wurde er Anfang April in ein Krankenhaus eingeliefert, erkrankt am Coronavirus. Komplikationen mit ebendiesem sollen ach die Todesursache sein.
Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und den Angehörigen.

Mike Huckaby wurde Opfer des Coronavirus
Britische DJ-Ikone Andrew Weatherall gestorben
John Acquaviva erkankt an Corona – und wird tagelang hingehalten
Markus Binapfl hatte Corona – und meldet sich zu Wort

 

Foto: Facebook