Wie heute die UNIVERSAL MUSIC GROUP verkündete, wird das deutsche Hauptgeschäft des in Köln ansässigen Traditionslabels EMI nach Berlin verlagert und dort unter das Dach der UNIVERSAL MUSIC Deutschlandzentrale ziehen.


UNIVERSAL hatte 2011 die defizitäre EMI übernommen und im September diesen Jahres hatte die EU-Wettbewerbskommission der Übernahme unter entsprechenden Auflagen* zugestimmt.
Los geht es im Januar, die werden die EMI Labels Capitol, Blue Note und Virgin in die Hauptstadt ziehen. Das Schlager-Pop-Label Electrola wird bei der Hauptmarke Koch UNIVERSAL MUSIC in München unterkommen, lediglich das in der Kölner Musikszene verankerte Label Rhingtön wird in der Domstadt bleiben.
„Ziel der Maßnahmen ist, für Kontinuität im Bereich Artist & Repertoire der EMI sowohl bei nationalen als auch internationalen Künstlern zu sorgen, die Kultur der verschiedenen Labels zu bewahren, so viele Arbeitsplätze wie möglich zu erhalten sowie Effizienzvorteile und Synergien zu nutzen, die sich aus dem gemeinsamen Standort ergeben.“

* Die Auflagen beinhalteten den Verkaufs eines Teils des internationalen Repertoires.

www.universal-music.de