hardtechno3


Hardtechno Trax geht in die dritte Runde und haut mit Künstlern wie Minupren, O.B.I., BMG, Andi Teller oder Viper XXL wieder richtige Bretter raus. Wer lieber „soften“ Hardtechno mag wird mit der CD wohl nicht auf einen Nenner kommen, denn der erste Track „Hardtechno Party“ von The Belgian Stallion geht mit abgehackten und harten Beats direkt in die Vollen. Etwas elektronischer und abgefahrener geht es bei „Reisswolf“ von Die Gebrüder Brett her, was an eine Mischung aus Hardtechno und Dubstep erinnert. Wenn von Harder Styles die Rede ist, darf natürlich auch Minupren nicht fehlen. Im „Minustyle“ gibt es hier „Fickmaschine“ und den Epyleptika Remix von „Ik Been En Asi“ aufs Ohr. Definitiv guter Hardcore Techno. Ähnlich harten Sound gibt es in den Tracks von BMG, Stephan Strube, Jason Little Vs. Withecker und Zak Mccoy. Mein persönliches Highlight dieser Compilation ist neben O.B.I.s „We Live For The Music“, das Rework von Andi Tellers und Pappenheimers Zuckerwatte, das mit verschiedenartigem Hardtechno Sound und elektronischen Vocals überzeugt. Aber auch die restlichen Tracks sprechen alle für sich und haben ihre eigenen Höhepunkte. Insgesamt einfach guter, facettenreicher Hardtechno! 8/10 Lina