imstartingtofeelokay
Von bizarren Stücken wie „Dresscode“ von DJ Jenifa aka Gold Panda über 80s-Synthesizer-Ambient in Lord Of The Isles „Ruff Rollin“, entspanntem Deep House in „Amadeo“ von Frank & Tony, ruhigem Techno mit „Hubble“ von Frankey & Sandrino und Disco-artigen Grooves von Eddie Cs „Flying Blue“ bietet die neue Mule Musiq Compilation einen Ritt durch alle erdenklichen Subgenres und Fusionen von elektronischer Musik. Es ist schwer, ein umfassendes Resümee für „I’m Starting To Feel Ok Vol. 7“ zu schreiben, weil einfach jeder Song komplett unterschiedlich ist. Auf zwei CDs wurden Werke von unter anderem Prins Thomas, Eddie C, Jacque Renault, Kim Brown, Konstantin Sibold & Leif Müller, Oskar Offermann, Aril Brikha & Sebastian Mullaert, Fort Romeau, Fred P sowie Johannes Klingebiel gebannt. Es sind 22 wahrhaft starke Stücke zu finden, die alle ihre eigene EP und eigene Aufmerksamkeit verdient hätten. So ist es eine aufregende Reise durch die vielen Gesichter, die Mule Musiq ausmachen. 10/10 Punkte / Dildo Baggins