DIRTYBIRD_BBQ_art-11


Dirtybird legt neues Grillgut auf die Plattenteller. Mit einer elf Tracks starken Compilation verwöhnt das in San Francisco stationierte Label vor allem alle, die sich schon sehnlichst auf wärmere Temperaturen und Open Air Partys freuen. „Dirtybird BBQ“ lädt auf eine musikalische Reise durch die facettenreiche Welt des Deep House-Genres ein: Beginnend bei minimalistischen Tracks wie Cause & Effects „Tickle“, liegt der Fokus bei eher housigen Titeln wie „Le Voyou“ von Justin Jay oder Nick Olivetti & Alli Borems „Da Noyz“. Abgerundet wird das Ganze durch den eher verspielt-technoid geprägten Song „Drop It“ von Catz ‘N Dogz. Ein besonderes Bonbon der Compilation ist jedoch Labelchef Justin Martins Track „Buggin“. Dieser sehr experimentell gehaltene Track bedient sich eines Samples der Hip Hop-Gruppe A Tribe Called Quest und ist auch als Justin Martins persönlicher Dank an eben jene Band gemeint. Weiter es Highlight ist Shiba Sans „Okay“. Pulsierend, minimalistisch und doch mit hohem Ohrwurm-Potenzial könnte dieser Track uns auf so einigen Sommerfestivals begleiten. Auch insgesamt bringt Dirtybird BBQ vor allem eines: Open Air Feeling. Mit klaren, nicht aggressiven Tönen macht sie bereits jetzt schon Stimmung auf den bevorstehenden Sommer und wem jetzt schon nach grillen ist, dem bietet diese Platte den perfekten Soundtrack zum Einleuten der elektronischen Grillsaison. 9/10 cassio