various-artists-permanent-vacation-3-158632


Ist es wirklich sieben Jahre her, dass die letzte PV-Compilation erschienen ist? Bei der ständigen Medienpräsenz des Labels ist das kaum vorstellbar, dennoch anscheinend nicht wirklich immanent gewesen. Bis dieser Tage, als 24 Stücke auf zwei Tonträgern das nächste rückschauende Kapitel des deutschen Ausnahmelabels schreiben. Dabei ist alles was Rang und Namen in der PV-Welt hat am Start: Auf der ersten CD sind das u.a. Sergej Auto, Panther Modern, Commix oder Chateau Marmont. Elektronische Tanzmusik, in der Grundkonstante House, abdriftend in Electronica. Am besten umschreibt wohl “Cable Dazed“ von den Invisibel Conga People die Atmosphäre. Und genau die findet sich auch auf dem zweiten Silberling. Zwischen Nu Jazz Rhythmik (Brandi Ifgray „Mono“ und Elektro-Funk von Scott Fraser) bildet sich die Bandbreite ab. Als Remixer treten Charles Webster (für den grandiosen Rompante), Joakim und Gunman gekonnt in Erscheinung. Ebenfalls eine ultrastarke Performance kommt von Bot’Ox Meet Showgirl und “Grand Central“ mit einem pumpenden Basshouseteil – bester Track dieser gefühlvollen und qualitativ geschmackvollen Zusammenstellung. 7/10, Cars10.Becker.