Die Serie Hackerville, die Koproduktion zwischen TNT Serie und HBO Europe, erhält einen Grimme-Preis im Wettbewerbsbereich „Fiktion“. Geehrt werden Jörg Winger und Jonathan Young als Stellvertreter für den Writers Room, die beiden Regisseure Igor Coblieanski und Anca Miruna Lazarescu, die Hauptdarsteller Anna Schumacher und Andi Vasluianu sowie Silent Strike (Ioan Titu) für die Musik. 

Die Preisverleihung am 5. April in Marl wird von Dunja Hayali moderiert und ist ab 22:25 Uhr auf 3sat zu sehen.

In ihrer Begründung schreibt die Jury: „[…] Vor allem aber ist Hackerville preiswürdig im Sinne des Grimme-Preises, denn es zeigt ein Osteuropa jenseits der Klischees von Armutsmigration und Rückständigkeit. Es beseitigt diese Klischees nicht mit den Mitteln der Didaktik, sondern mit denen des Unterhaltungsfernsehens. Die Serie stellt auch Fragen nach Zugehörigkeit, Identität, Heimat. Aber es stellt sie für eine digital weltweit vernetzte Gesellschaft, nicht vor dem Hintergrund rivalisierender Nationalitäten. Es sind Fragen aus Sicht einer heutigen Generation, die längst Zugang zur westlichen Welt hat und doch eine moderne osteuropäische Identität besitzt.“.

Mehr Infos gibts hier.

 

 

VERLOSUNG
Wir verlosen eine Blue-ray und zwei DVDs von „Hackerville“. Was du dafür machen musst? Sag uns doch einfach mal, wer dein Lieblingsautor von Faze ist. Bei der richtigen Antwort, gibts von uns ein kleines Dankeschön. ;-) Wie du das machst? Ganz easy, sende uns eine E-Mail an win@fazemag.de mit dem Stichwort „Hackerville“. Einsendeschluss ist der 12. April 2019. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.