denney und Detlef web1 header


Steve Lawlers Label VIVa MUSiC war schon für viele bekannte Künstler eine Plattform. Andrea Oliva, Remo, Nicole Moudaber, Audiofly und Sean Miller waren unter den ersten Releases vertreten, Luke Solomon, Robert James, Le Roi, System2 sowie Alex Neri und Federico Grazzini haben dieses Jahr bereits auf dem Imprint der House-Legende veröffentlicht. Mit “VIVa Warriors Volume 4” blickt das Label auf die diesjährige Ibizasaison zurück. Verantwortlich dafür waren Alex Georgiadis alias Detlef und James Denney, die zum Stammkader des Labels gehören. Für die Platte suchten sich die beiden Tracks von unter anderem Groove Armada, Robert James, T.Bunts, Latmun, M.in, Mihalis Safras, Volkoder, Bunte Bummler, Mitch Green, Italoboyz, Blind Minded, Solardo, wAFF und Hauswerks aus. Für uns wählten sie jeweils ihre drei liebsten Tracks aus dem Backkatalog von VIVa aus.

Die neue Compilation erschien am 25. September, die Closingparty der Warriors-Season findet am 4. Oktober im Sankeys statt. Mit dabei sind natürlich Detlef und Denney sowie Steve Lawler, Luke Solomon, Seff, Anek, Guti, Skream und Deborah de Luca.

Denney web2

Denneys Top 3 aus dem VIVa-Katalog

Denney – Strobelight
Dies war die A-Seite meiner ersten EP auf VIVa Music, es ist wohl die ravigste, acid-housigste Platte, die ich jemals gemacht habe und ich spiele sie immer noch in meinen Sets, funktioniert jedes Mal wieder.

System2 – Home Time
Ich liebe die Produktionen von System2, ich glaube sie haben noch nie ein Release gemacht, von dem ich nicht mindestens einen Track gespielt habe. Das ist eine großartige Platte mit Hip-House-Elementen, die ich liebe.

Steve Lawler – This Is Acid
Ich hab den Track schon lange bevor ich mit der VIVa-Crew involviert war gespielt. Eine krasse Acid-House-Produktion die man in der Peak Time oder spät in der Nacht spielen kann.

Detlef web1

Detlefs Top 3 aus dem VIVa-Katalog

Bunte Bummler – Demo Cassette
Ich habe das ausgewählt, weil ich glaube, dass es der Sound von wahrem Underground ist. Ich habe Steve diesen Track zum ersten Mal in New York spielen gehört und ich dachte, dass es einer der besten Tracks war, die ich vergangenes Jahr oder so gehört habe. Daher hatte ich keine Wahl außer das Stück für die Compilation auszuwählen.

Italoboys vs Blind Minded – Villa Bonin
Das ist ein weiteres Exemplar von Tracks, die nicht jeden Tag veröffentlicht werden. Sehr undergroundig mal wieder und die Art, wie die E-Gitarre in dem Stück verwendet wird, macht ihn einzigartig. Ich erinnere mich daran, wie ich den Song auf einer Party in Sizilien gespielt habe, die Art, wie der Track sich ins Set eingefügt hat, war einfach nur unglaublich.

Latnum – Who’s That
Auf den Track stieß ich über eine Competition, die ich bei Facebook veranstaltet habe, um Musik von Newcomern zu finden und auf die CD zu packen. Viele Leute haben ihre Tracks eingeschickt, so kam ich darauf, es ist einfach eine Bombe. Das erste Mal spielte ich den Track bei einer VIVa Warriors Party auf Ibiza, der funktionierte perfekt.

Tracklist:
CD 1:
01. Robert James – House Invader (Groove Armada Dub Mix)
02. T.Bunts – Get Back
03. Latmun – Who’s That
04. M.in – Feel
05. Mihalis Safras & Volkoder – Funko
06. TasticFunk – Mesmerize –
07. Rothstein – Chalky White
08. Los Pastores – Nice Deserved
09. Bunte Bummler – Demo Cassette
10. Mitch Green – Tapas Bar
11. Italoboyz Vs Blind Minded – Villa Bonin
12. Solardo – It’s A New Jam
13. WAFF – Pinkk
14. Hauswerks – I Feel Like Jammin’
15. Tom Budden – Living Lies

CD 2:
01. Audiojack – Elevate
02. Waifs & Strays Vs Mark Jenkyns – Pang
03. Demarzo – One Night
04. Luke Gibson – Organic Matte
05. Denney & D.Ramirez – Retreat
06. South Royston – Rise Above
07. Monday Club – Kanpipe
08. Hauswerks – Basement Vibes
09. Tim Weeks – Trapped
10. Jey Kurmis & Shannon – Wonadoodle
11. Doorly – Give It Up
12. Just Be – Just Wanna Be
13. Jordan – So High Acid (Acid Dub)

Das könnte dich auch interessieren:
Hollywood meets Berghain
Mit Poker Flat auf in die Vergangenheit
Stacey Pullen mixt „Balance“-Compilation 28
www.vivamusicltd.com