Vor 30 Jahren wurde The Prodigy gegründet – Credits: Paul Dugdale


Angefangen hat alles auf einer Party, auf der Liam Howlett aufgelegt hat, als er von Leeroy Thornhill und Keith Flint angesprochen wurde und ihnen ein Mixtape in die Hand drückte. Die beiden waren begeistert von seinem Sound – das war im Oktober 1990 und kurze Zeit später wurde The Prodigy gegründet. Kurze Zeit später stieß noch Keith „Maxim Reality“ Palmer dazu.

 

Ihr erstes ihrer sieben Studioalben erschien 1992 und trug den Namen „Experience“. Mit dem Nachfolger „Music For The Jilted Generation“ (1994) konnte die Band in UK, USA und Deutschland auf Platz 1 landen. Das bisher letzte Album „No Tourists“ erschien 2018.

Am 4. März 2019 verstarb Keith Flint, sein Bandkollege Liam Howlett machte öffentlich, dass es Suizid gewesen sei.

Vor wenigen Woche erst verkündeten Howlett und Parker, dass sie ins Studio gegangen sind, um neue Musik aufzunehmen.

Hier für euch nochmal das Video zu ihrem Hit „Firestarter“:

 

Das könnte dich auch interessieren:
“Back on the beats” – The Prodigy melden sich zurück
RIP Keith Flint – Wir werfen nochmal einen Blick in die offizielle Biografie von The Prodigy