Vorsicht vor der Q-Dance-XTC-Pille - sehr stark dosiert

Vorsicht vor der Q-Dance-XTC-Pille – sehr stark dosiert


Jeder, der sich für härtere elektronische Musik interessiert, kennt Q-Dance als Musikveranstalter und Plattenlabel mit dem Schwerpunkt auf Hardcore Techno und Hardstyle. Zu den bekanntesten von Q-Dance veranstalteten Events zählen Defqon.1 und Q-Base. Da die MDMA-Industrie ja sehr gerne bekannte Markenlogos benutzt, um den Konsumenten zu kitzeln – wir hatten hier über die starke Tomorrowland-Pille berichtet -, gibt es jetzt die sehr hoch dosierte Q-Dance-XTC-Pille.

Diese wurde in Österreich von unseren Freunden von Check Your Drugs analysiert.

q-dance 2Name: Q-Dance
Farbe: Rot / Weiß
Bruchrille: Ja
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 268 mg
Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein.

Um Überdosierungen zu
vermeiden, soll eine maximale Dosierung von 1.5 mg pro kg Körpergewicht für Männer und maximal 1.3 mg pro kg
Körpergewicht für Frauen nicht überschritten werden!
(Beispiel: Mann mit 80 kg Körpergewicht; Maximaldosierung 120 mg MDMA).

Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen häufiger auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es kann zu unangenehmen Halluzinationen kommen. An Folgetagen, nach der Einnahme hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Bei einer regelmäßigen hoch dosierten Einnahme von MDMA ist die Wahrscheinlichkeit, dass irreparable Hirnschäden entstehen, größer.

MDMA bewirkt eine vermehrte Freisetzung des Neurotransmitters Serotonin. Hunger- und Durstgefühle sind
reduziert, Wachheit und Aufmerksamkeit erhöht, Körpertemperatur und Blutdruck steigen an. Auf MDMA
fühlst du dich leicht und unbeschwert, ein wohliges Körpergefühl breitet sich aus. Seh- und Hörvermögen
verändern sich, Berührungen und Musik werden intensiver empfunden, Hemmungen werden abgebaut und
das Kontaktbedürfnis wird gesteigert.

Safer Party-Richtlinien:
Nimm maximal die Hälfte einer Tablette und warte mindestens zwei Stunden, um die Wirkung zu erfahren.
Kein Mischkonsum (auch nicht mit Alkohol, Energydrinks oder Cannabis), da es zu unberechenbaren Wechselwirkungen kommen kann.
Achte auf die Bedürfnisse deines Körpers: Trink Wasser und mach Pausen an der frischen Luft

Ebenfalls gefährlich sind diese Pillen hier:

Nintendo
Name: Nintendo
Farbe: Hellgrün
Bruchrille: Ja
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 230 mg

Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augen-und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmäßige Einnahme großer Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrößert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

dashcoin
Name: Dashcoin
Farbe: Gold
Bruchrille: Ja
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 233 mg

Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augen-und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmäßige Einnahme großer Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrößert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

MDMA_extrem_hoch_August_2017_M&Ms-3Name: M&M’s
Farbe: Rot (Rückseite gelb)
Bruchrille: Ja
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 258 mg
Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmässige Einnahme grosser Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrössert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

MDMA_extrem_hoch_August_2017_Domino-3Name: Domino
Farbe: Rot
Bruchrille: Ja
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 234 mg
Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augenund Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmässige Einnahme grosser Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrössert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

MDMA_extrem_hoch_August_2017_Hulk-3

Name: Hulk
Farbe: Grün
Bruchrille: Nein
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 240 mg
Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augenund Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmässige Einnahme grosser Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrössert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

 

 

MDMA+MDA_extrem_hoch_August_2017-3

Name: Ace of Spades (Pik-Ass)
Farbe: Gold/Gelb
Bruchrille: Ja
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 275 mg
MDA*HCI: 108,3 mg
Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augenund Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmässige Einnahme grosser Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrössert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden. Diese XTC-Tablette enthält neben einer extrem hohen Dosis MDMA das synthetische Amphetaminderivat MDA. Die Wirkung von MDA ist der von MDMA ähnlich, wird jedoch als härter, stärker und „kälter“ als MDMA empfunden und eine leichte halluzinogene Wirkung ist möglich. Die Wirkung von MDA dauert mit 8-12 Std. länger als die von MDMA. Da diese Tablette zwei psychoaktive Substanzen in sehr hoher Dosierung enthält, erhöht sich, infolge des Mischkonsums, die körperliche Belastung (z.B. Herzkreislauf, Leber etc).

 

widderName: Widder
Farbe: Hellblau
Bruchrille: Nein
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 235 mg
Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augen-und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmäßige Einnahme großer Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrößert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

ssName: SS
Farbe: Hellblau
Bruchrille: Nein
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 222 mg

Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augen-und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmäßige Einnahme großer Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrößert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

Achtung - Mickey Mouse

Name: Mickey Mouse
Farbe: Rot
Gewicht: 515 mg
Dicke: 5 mm
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 309 mg
Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augen-und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmäßige Einnahme großer Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrößert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

tesla lachs

Name: Tesla
Farbe: Lachsrot
Bruchrille: Nein
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 268 mg
Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augen-und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmäßige Einnahme großer Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrößert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

snapchat

Name: Snapchat
Farbe: Hellgrün
Bruchrille: Ja
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 218 mg
Risikoeinschätzung: Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augen-und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmäßige Einnahme großer Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrößert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

 

Das könnte euch auch interessieren:
Der Vater von XTC ist gestorben
Das ist XTC!