Syn_can-3


Vor Kurzem wurde von unseren Schweizer Kollegen bei saferparty.ch eine Probe mit mutmaßlichen Cannabis getestet, die neben den Cannabistypischen Wirkstoffen THC und CBD das synthetische Cannabinoid 5F-ADB enthielt. 5F-ADB (5F-MDMB-PINACA) ist ein hochpotentes synthetisches Cannabinoid, das im Zusammenhang mit mehreren Todesfällen in Europa steht. Bereits Ende vergangenen Jahres haben wir vor einer Substanz gewarnt, die aussah wie Haschisch. Diese Substanz enthielt ebenfalls 5F-ADB.

Im Vergleich zu THC sind akute und schwerwiegende Vergiftungen bei synthetischen Cannabinoiden wahrscheinlicher. So kann der Konsum hochpotenter synthetischer Cannabinoide unter anderem zu rascher Ohnmacht, Herzinfarkt, Herzrasen, Bluthochdruck, Krampfanfällen, Übelkeit mit Erbrechen, akuten Psychosen sowie aggressivem und gewaltsamen Verhalten führen.

Die hohe Potenz von synthetischen Cannabinoiden wie 5FADB erhöht die Gefahr einer Überdosierung. Genauere Informationen zu 5F-ADB liegen derzeit nicht vor. Vom Konsum raten wir dringend ab!

Das könnte dich auch interessieren:
Dumm gelaufen – Mann vergisst ein Kilogramm Marihuana im Taxi
75-jähriger Drogen-Opa dealte mit kiloweise Marihuana
Erkenntnis des Tages – Ecstasy kommt aus Bielefeld
Erstes legales Cannabis-Café Deutschlands eröffnet bald