„Schatz, wo fährst du hin?“, fragte Jessy ihren Freund.
„Erst mal zu Penny!“, erwiderte er und fügte hinzu: „Warsteiner ist alle. Und bald ist ja Festival für Festivals. Wir haben nix mehr on stock.“

Gute Entscheidung, richtig so!
Denn vom 21. bis 23. August 2020 gibt´s etwas ganz Besonderes: Das Festival für Festivals – ein riesen Online-Projekt, bei dem bereits mehr als 150 Event-Agenturen mitwirken. Hintergrund ist die bedrohte Veranstaltungs-Industrie. Mit „Keine Events – keine Einnahmen“ könnte man die Quintessenz auf den Punkt bringen. Und so ist das „Festival für Festival“ auch indirekt ein direkter Appell an die Deutsche Bundesregierung, endlich die Coronal-Lockerungen auf für diesen Wirtschaftszweig anzugehen. Und nicht nur für alle anderen. Somit steigt morgen in zwei Wochen eine Initiative mit einem großen musikalischen Programm: DJ-Sets, Live-Shows, coole Koch-Formate, Gameing-Wettbewerbe und diverse andere Challenges – und sogar Bier-Yoga by Warsteiner wird angeboten. Wir ihr teilnehmen könnt? Einfach auf der Website checken und mitmachen. Die Festival-Boxen könnt ihr aufgrund des Produktionsprozesses und Postversands nicht mehr ordern, dafür nette andere kleine Gimmicks, wie das Festivalbändchen, das Höme Magazin, den Toi Toi & Dixie Starschnitt, die coole „PENNY Bag for Good“-Einkaufstasche und das Festival-Quartett. Alle Utilities HIER. Alle Einnahmen fließen in einen großen Topf und werden gleichmäßig unter den (momentan) 156 teilnehmenden Festival-Agenturen aufgeteilt.

Allein Warsteiner verkauft mehr als 3.500 Festivalboxen. Deren Inhalt: das Bändchen, eine Sonderausgabe des Höme Magazins, T-Shirts, Klebe-Tattoos, Becher, Rezeptbuch, Duftbaum, kreative Spiele und vieles andere. Ähnlich bei PENNY: Auch der Discounter brachte viele Festivalboxen unters Partyvolk. Nähere Infos darüber findet ihr in dem Artikel, den wir bereits veröffentlicht haben.

Festival für Festivals // 21.-23.08.2020 // WWW

Das könnte dich auch interessieren:
Penny goes Party Festival-Kompass 2020
AIRBEAT ONE pres. „Headhunterz live in Concert“
Amsterdam Dance Event (ADE) 2020 – das ist der Stand der Dinge
Pepsi MAX pres. The Sound of Tomorrow – ein Interview mit dem Gewinner des DJ-Contests

Fotos: Sascha Krautz