iphone_music-addicts – Foto: Clipdealer
Angefangen bei den Kopfhörern über tolle Medienfunktionen bis hin zu witzigen Music Apps fürs iPhone – Apple liefert einfach mehr als nur eine solide Ausstattung für Musikfans. Seit der ersten iPhone Generation haben sich die Funktionalitäten im weiter verbessert, gerade in Bezug auf Musik-Features. Ende des Jahres steht der Release-Termin des neuen iPhone 7 an und man darf gespannt sein, was dieses Modell zu bieten hat. Denn schon sein Vorgänger-Modell iPhone 6 integriert einige komfortable Funktionen, die auch Music Addicts begeistern dürften.


  1. Die Kult-Kopfhörer von Apple

Die Apple Kopfhörer waren spätestens mit dem steigenden Erfolg des iPods schwer angesagt. Seit dem Launch der Apple Earpods zusammen mit dem iPhone 5, können diese aber noch weit mehr als nur die Lautstärke der Musik zu regeln. Dass mit einem Klick auf die mittlere Taste ein Song pausiert wird, ist den meisten iPhone-Nutzern klar. Aber auch Vor- und Zurückspulen und viele weitere Funktionen wie eingehende Anrufe managen, Siri öffnen, Song Titel überspringen etc. sind mit einfachen Klick-Kombinationen möglich. So werden die Apple Kopfhörer zur Fernbedienung. 

  1. Ständig neue Musik-Apps fürs iPhone

Verschiedene Apps wie DJ oder Music Production Apps sind schon lange keine Spielereien mehr, sondern werden von Künstlern auch für ernsthafte Kompositionen im Bereich elektronischer Musik erfolgreich eingesetzt. Es gibt auch eine ganze Menge alltagstauglicher Musik Apps für iOS, die einfach den Spaß an der Sache unterstützen wie der Klingelton-Designer als Gegenstrategie zu den Standardklingeltönen oder die App Genius, die rund 2 Millionen Song-Texte übersetzen kann – Anzahl steigend. Dabei kann jeder auch kleine Anmerkungen zu einzelnen Liedzeilen hinterlassen. Aktuell bietet ein Berliner Startup speziell für die Apple Earpods eine App zur Klangverbesserung. Ab Mai soll diese auch für Dienste wie Spotify verfügbar sein.

  1. Konzert-Momente schneller festhalten – Serienbilder und Schärfe

Dank des Serienbild-Features kann das iPhone 6 Aufnahmen von Konzerten oder tanzenden Leuten in einer schnellen Abfolge knipsen. Die Kamera generiert auf diese Weise zehn Bilder in nur einer einzigen Sekunde. Das eröffnet oft völlig neue Perspektiven auf das Erlebte und schafft besondere Erinnerungen. Durch den integrierten Kamera-Fokus bleibt das Motiv außerdem immer scharf. Mithilfe der AE/AF-Sperre wird das Bild automatisch fokussiert. Die 3D-Touch-Funktion mit Fingerabdrucksensor des iPhone 6 unterstütz den Nutzer dabei, keinen noch so kurzen Moment zu verpassen. Drückt man länger und fester auf die Kamera-App, kann man unverzüglich filmen oder fotografieren. Genauso schnell kann man auch direkt in den Selfiemodus wechseln.

  1. Medien unkompliziert teilen und darauf zugreifen

Auf dem iPhone 6 ist das Teilen von Medien (Fotos, Videos, Musik etc.) dank AirDrop schneller möglich. AirDrop lässt sich über das Kontrollzentrum des iPhone 6 einfach aktivieren. Anschließend können Medien direkt an andere iOS-User versendet werden, die AirDrop auch nutzen und sich in der Umgebung befinden. Will man von seinem iPhone auf größere Datenmengen oder eigene Musikdateien zugreifen, kann man dazu die iCloud Drive App verwenden.

Foto: Clipdealer