Mdma


Sachen gibt’s, die gibt es nicht. So berichtet CBC News, dass kanadische Arzneiforscher eine Fundraising-Kampagne gestartet haben, um damit eine größere Menge MDMA kaufen zu können. Allerdings wollen sie nicht ballern sondern mittels der Droge eine Studie zur Wirksamkeit von MDMA bei posttraumatischer Belastungsstörung durchführen. Die Forscher der MAPS Canada hoffen mit der Fundraising-Kampagne genügend Geld zu sammeln, um nicht nur ein Kilogramm MDMA damit kaufen zu können, sondern auch weitere Klinikstudien und Labore für die Erstellung des XTC finanzieren zu können.

Und, sehr cool, es gibt sogar ein Fundraising Dinner, das am morgigen Donnerstag, den 28. April stattfinden wird.

In Kanada gibt es bereits seit 2012 Überlegungen, MDMA als Arzneimittel zuzulassen.

Das könnte euch auch interessieren:

Saudischer Prinz schmuggelt zwei Tonnen Speed
Aktuelle Drogenwarnung: Bentley
Aktuelle Drogenwarnung: Hello Kitty
CDU und Grüne wollen Cannabis legalisieren
Der erste MDMA-To-Go-Shop in Amsterdam-Shop hat eröffnet

Drogen-Warnung: UPS – gelb
Aktuelle Drogenwarnung: Dom Perignon – schwarz
Achtung: Drogendealer
Andhim sagen ja zu Drogen
Wundermittel gegen Tinnitus gefunden