News aus dem Hause Tracktion: mit Waveform Pro präsentieren die US-Amerikaner die elfte Version ihrer überaus populären und beliebten Digital Audio Workstation. Das Programm wird als inspirierend, kreativ und preisgünstig deklariert.

Neben leistungsfähigen und intuitiv nutzbaren Tools weist Waveform Pro viele Optimierungen und Interface-Anpassungen auf, die sich im Vergleich zu den Vorgänger-Versionen deutlich bemerkbar machen. Auch die Nutzung von Touch- und Multi-Screens wurde, genau wie die Systemstabiliät beim Nutzen von Plug-ins, verbessert.

Das neue User-Interface-Layout lässt mit der beliebigen Abkopplung von Fenstern aufhorchen und die Quick Action Bar ermöglicht die Zuweisung von entsprechenden Shortcuts und Macros. In Kombination mit dem Quick Action Window wird die Verwendung von Multi-Screens somit optimiert und gestattet die Zuordnung zu bestimmten Instrumenten, Plug-ins oder Apps.

Ebenfalls neu: der Arranger-Track. Mit diesem Kompositions-Tool wird das Erzeugen von Clips mittels Drag’n’Drop zum Kinderspiel. Auch Textanmerkungen gestalten sich dank des Edit Overview nun deutlich bequemer.

Waveform Pro kommt mit fünf neuen und leistungsstarken MIDI-Tools daher: Arpeggiator, Note Repeat, Chord Companion, MIDI Monitor und MIDI Filter lassen keine Wünsche offen.

 

Auch nicht außer Acht zu lassen: die 120 neuen Artisan-Plugins, darunter Filter, ein De-Esser, ein Denoiser und vieles mehr.

Waveform Pro ist dank neuen Tools, Features, Erweiterungen und Verbesserungen effizienter und übersichtlicher denn je. Wer dieses hochwertige Tool ausprobieren möchte, kann sich über diesen Link Zugang zu einer kostenlosen 90-tägigen Testversion verschaffen. Mehr Infos zu Waveform Pro findet ihr hier.

Viel Spaß!

Das könnte dich auch interessieren:
Serato Play ist ab sofort kostenlos erhältlich
Release Party.: neue Streaming-Plattform verspricht intime und werbefreie Livestream-Erfahrung

“Citizen DJ” – hunderttausende Audio-Samples for free!