pizza-boxes-358029_1280


Gut 18 Jahre ist es her, dass Moritz Bleibtreu und Lucas Gregorowicz mit ihrer kleinen Pizzeria mit dem Lieferdienst der besonderen Art auf der großen Leinwand erschienen sind. Die Spezialität der Gaststätte war die Pizza Gourmet, bei der Gras aus eigenem Anbau mitgeliefert wurde. Versteckt unter der Salami.

Man kann sich also ziemlich gut vorstellen, wie so ein Geschäft laufen könnte. Kurioserweise wurde vor kurzem im baden-württembergischen Oberkirch ein Mann verhaftet, der scheinbar genau das gemacht hat. Vermutlich hat er extra ein paar Jahre gewartet, um die Idee dann zu übernehmen.

Die Drogen wurden in Warmhalteboxen und Pizzakartons an die Abnehmer ausgeliefert. Wie auch bei Lammbock wurden die Drogen selbst hergestellt. Der 35-jährige Besitzer des Lieferdienstes beschränkte sich aber nicht nur auf Cannabis. Wahrscheinlich zur Gewinnmaximierung.

Bereits im Mai 2018 wurde ein Gruppe Verdächtiger im Raum Oberkirch mit 4,5 Kilogramm Marihuana und kleineren Mengen Kokain festgenommen. Durch weitere Ermittlungen kam man dann auf den Imbissbesitzer, der mittlerweile in Untersuchungshaft sitzt.

Bei der Durchsuchung des Schnellimbisses und mehrerer Wohnungen in Oberkirch fanden die Polizisten größere Mengen Rauschgift, einen vierstelligen Bargeldbetrag und Substanzen zur Herstellung von Drogen.

Sichergestelltes

Das könnte dich auch interessieren:
Schiff ein Jahr lang zerlegt – Fahnder finden 12,7 Tonnen Cannabis
Hier sind Magic Mushrooms bald legal
Kiloweise Marihuana und Kokain mit der Post bestellt
Zwei Frauen mit 41 Kilogramm Marihuana im Kofferraum