Niereich_035


Viele von euch werden diese Situation kennen: Euer Lieblingskünstler hat sich ‚musikalisch weiterentwickelt‘ und spielt mittlerweile einen anderen Sound. Felix Kröcher-Fans der ersten Stunde werden die zeitweilige Enttäuschung, die mittlerweile einer Befriedigung gewichen sein dürfte, kennen. „Wie, du spielst ‚Travel Pussy‘ nicht mehr?“
Auch Künstler wie Sven Wittekind oder Chris Liebing haben ihren Sound in den vergangenen Jahren geändert, was nicht bei allen Fans gut angekommen ist. Aber es ist wie es ist: Stillstand ist Rückschritt. Das sieht auch Niereich so, der aktuell viele Releases in unterschiedlichem Sounddesign veröffentlicht. Einem seiner ‚Fans‘ hat dies nicht so gut gefallen. Aber schaut selbst.

niereich

Was sagt ihr dazu? Coole Reaktion oder uncool? Schließlich ist Kritik menschlich und sollte ausgehalten werden können, oder?

Das könnte dich auch interessieren:
10 DJ-Namen, die wir uns nicht ausgedacht haben
DJs, die wir nie wieder irgendwo sehen wollen: Jan Leyk