Der gute alte Schorschi kanns immer noch. Zwei hochgradig typische Wink-Nummern featuring Onkel 909 und Tante 303, diesmal auf Poker Flat, wo der Philadelphianer Ex-Zottel ja schon 1999 mit einem Remix für Steve Bugs Loverboy in Erscheinung trat. Ein bisschen Blip, ein bisschen Blop, ein bisschen Raschel-Raschel und ein bisschen Wopp-Wopp und fertig ist sowohl bei “Thick as Thieves” auf A, als auch bei “Acid Tonic” auf B die Laube. “Erstaunlich!”, “Revolutionär!” oder auch “Das hätte ich jetzt SO nicht erwartet!” wird hier wohl niemand rufen, aber darum gehts ja auch gar nicht. Typischer Wink-Style eben, der immer noch jeden in den Hintern treten dürfte, der auch schon auf das 2003er Album “20 to 20” ordentlich abgefeiert hat. I love this shit. (6/6) Sanomat