Es ist nicht schwer, einen eigenen Blog zu erstellen. Was schwer ist, das ist damit anzufangen. Aber das ist ja bei fast allen Dingen so, mit denen wir uns beschäftigen wollen. Beginnen wir nun mit einigen grundlegenden Dingen, die ein angehender Blogger wissen muss, bevor er mit seiner Arbeit beginnt.

 


Als ich vor einigen Jahren mit dem Bloggen begann, da dachte ich, dass ich doch nur ein paar Artikel schreiben muss und sich nach und nach immer mehr Leser einfinden werden. Allerdings folgte schon bald die herbe Enttäuschung, denn es verirrte sich kaum ein Interessent auf meine Seite, um meine Ergüsse zu lesen. Aber woran lag es?

 

Es gehört mehr zu einem erfolgreichen Blog als nur ein paar Artikel zu schreiben. Willst du, dass dein Blog möglichst viele Leser erreicht, dann solltest du dich mit anderen Blogs verlinken, indem du dort deine Kommentare und auch den Link zu deiner Seite hinterlässt. Das steigert deinen Bekanntheitsgrad und wird von den Suchmaschinen entsprechend belohnt.

 

Ein anderer Rat, den ich dir geben möchte, ist das Finden einer interessanten Nische, über die bisher nicht allzu viel im Web zu finden ist. Es ist allgemein besser, über ein bestimmtes Thema zu schreiben als einfach über Gott und die Welt zu erzählen. Zum Beispiel kannst du darüber schreiben, was dich wahrlich interessiert und wo du auch entsprechende Kenntnisse hast. Wie wäre es denn, wenn du über deine Passion Casinospiele schreibst und den Lesern Tipps und Tricks verrätst, wie sie spielen sollten und auch welche Plattform es sich zu klicken lohnt. Mit der Zeit kannst du damit auch etwas Geld verdienen.