lsd


Alles für die Wissenschaft. Die Universität von Maastricht hat eine Studie gestartet, bei der die Effekte von LSD-Microdosing auf die subjektiven und kognitiven Fähigkeiten getestet werden.

Dafür werden nun gesunde Frauen und Männer zwischen 18 und 40 Jahren gesucht. Idealerweise sollten sie bereits Erfahrungen mit psychedelischen Drogen (Trüffel, Magic Mushrooms, LSD, DMT, MDMA) gemacht haben.

Die Studie besteht aus einer medizinischen Untersuchung und vier Testtagen (7 bis 8 Stunden pro Tag). Während der Tests werden den Testpersonen verschiedene Mikrodosen an LSD oder ein Placebo verabreicht.

Danach sollen diverse Fragebögen ausgefüllt und gewisse kognitive, computerbasierte Aufgaben

gelöst werden. Außerdem werden in regelmäßigen Intervallen Blutproben genommen. Vor den Tests muss an einer medizinischen Befragung teilgenommen werden und man muss sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Nach Beendigung der Studie erhält jede Testperson eine Belohnung von 300 Euro. Also falls ihr Interesse habt, schreibt eine E-Mail an FPN-LSDMicrodosing@maastrichtuniversity.nl.

Übrigens, die komplette Prozedur findet in Maastricht statt. Man sollte also in der Nähe wohnen. Außerdem spricht man an der Universität kein deutsch, eure Bewerbungen sollten daher auf Englisch verfasst sein.

Das könnte dich auch interessieren:
49.500 Trips – größte LSD-Beschlagnahme in Deutschland
75 Jahre LSD
Studie: Oktopusse werden durch MDMA kontaktfreudig
Studie: Musiker sind anfälliger für Alkohol- und Drogenmissbrauch