Würzburger Club Airport feiert im April unter neuem Betreiber Re-Opening

Würzburger Club Airport feiert im April unter neuem Betreiber Re-Opening


Neuigkeiten vom legendären Airport in Würzburg. Nachdem der Club im Sommer vergangenen Jahres wegen ungenehmigter Umbauten schließen musste und unklar war, wie es weiter geht, wird der Discobetrieb nun wieder aufgenommen.

Seit mehr als 34 Jahren ist der Airport ein Teil der Würzburger Clublandschaft und vor allem für elektronische Veranstaltungen bekannt geworden. Langjähriger Besitzer und Nightlife-Legende Rudi Schmidt veranstaltete dort Ende letzten Jahres nach der Schließung eigene Sonderevents, war aber auf der Suche nach einem neuen Betreiber und Besitzer. Nun möchte Frank Knüpfing, Geschäftsführer des Odeon, das Airport trotz Verkleinerung unter altem Flair weiterführen und die Geschichte weiterschreiben. Am 1. April findet die erste Veranstaltung (Milky Way Nr.27) unter neuer Führung statt und bringt Acts wie Lexer, Anthony Rother und Lexy & K-Paul mit. Für die kommenden Events soll es mit angesagten DJs und abwechslungsreichem Programm im alten Airport-Stil weiter gehen. Wir drücken die Daumen und freuen uns auf weitere unvergessliche Party im Airport.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Neuer Technoclub eröffnet am Leipziger Hauptbahnhof
Der Würzburger Airport wird 33 – Und Faze macht eine Party
Londoner Superclub Printworks eröffnet weiteren Floor