landsky


Wodka ist ein äußerst beliebtes Getränk. Nicht nur im Club- oder Bar-Bereich, auch in den heimischen vier Wänden wird die meistens glasklare Spirituose gern konsumiert. Wie unser geschätzter Kollege Phil Fuldner on the rocks, wie die Jungs von DBN als Wodka-Wasser oder Wodka-Energy wie viele Party-Genossen.
Das Wort Wodka kommt aus den slawischen Sprachen. Es ist eine Verniedlichung des Wortes Woda – Wasser. Dadurch wird es im Deutschen oftmals als Wässerchen übersetzt. Ob der Wodka dann aus Getreide (Roggen oder Gerste), Kartoffeln oder Melasse hergestellt wird, ist den meisten Konsumenten egal. Viele DJs haben in ihren Hospitality Ridern Grey Goose (Winterweizen) aus Frankreich aufgeführt, wieder andere schwören auf Ciroc (Weinbeere) aus Frankreich, auf Absolut aus Schweden (Winterweizen) oder auf Belvedere (Roggen) aus Polen.

Unsere hochgeschätzte Kolumnistin Xenia Beliayeva ist jetzt ebenfalls unter die Wodka-Brenner gegangen und hat dabei das Rezept ihres Großvaters umgesetzt.

Sie selbst schildert das Ganze so:

“Mit Quellwasser in Deutschland gebraut, nach einem Rezept von meinem Großvater. Genfreies Getreide. Glutenfrei. Klarer Vodka, Klare Linien. Puristisches Design. Ich lege Wert auf Inhalt und Nachhaltigkeit. Natürlich hätte ich Schnick Schnack mit der Verpackung machen können, dann wäre der Vodka halt teurer und die Umwelt verschmutzter, das wollte ich nicht. Wofür auch? Es ist ein Vodka für den Club, da landen die Flaschen sowieso im Altglas.”

Bislang wussten nur ihre engsten Vertrauten von ihrem Vorhaben. Aber jetzt ist alles durch mit Gericht, Handelsregister, IHK, Alkoholzoll, Steuer etc., und sie kann richtig loslegen.

“Ich schreibe ein kleines Kolümnchen, wie ich zum Vodka gekommen bin. Das ist nämlich sehr lustig. Aus einer Schnaps-Idee wurde Schnaps.”

Ab jetzt kann man den Vodka unter www.onebottle.de bestellen!

 

Und hier der Brief von Xenia an ihren Großvater

„Lieber Opa,

danke, dass du mich vom Apfelbaum hast fallen lassen. So hab ich klettern gelernt.

Danke für das Taschenmesser, das mittlerweile vermutlich illegal ist.

Danke für die aufmunternden Geschichten, von denen ich nicht weiß, ob sie echt oder erfunden waren.

Und danke für das Vodka-Rezept. Ich verspreche: Es bleibt in der Familie.

Der Vodka selbst geht ab sofort aber auch an Freunde.“

 

one bottleFalls ihr den Vodka nicht pur trinken wollt, hat Xenia auch noch gleich ein paar Rezepte für euch:

 

1. Moskau Grape

5cl onebottle: Vodka

1cl Cointreau

Auffüllen mit Ginger Beer.

 

2. Moskau Club

4cl onebottle: Vodka

1cl Cointreau

Auffüllen mit Granatapfel-Mate im Longdrinksglas.
3. Moskau Shot

2cl onebottle: Vodka

2cl Cointreau

Und hier gibt es noch mehr Infos zu dem guten Stoff

VERLOSUNG:

Wir verlosen eine Flasche! Ihr müsst 18 sein (Perso-Kopie) und den Slogan von One Bottle Vodka in eine Email an win@fazemag.de schicken! Achtung, Xenia selbst überwacht die Richtigkeit dieser Verlosung. Und sie kann erbarmungslos sein. Viel Erfolg.

Das könnte euch interessieren:

Planet Xenbel – Ab in den Urlaub
Lust auf einen Drink? Wie wäre es mit Palcohol?
Die neue Designer-Droge heißt Flakka