Yourfone_Songcontest



Nach dem Finale des Yourfone-Songcontests am 06.06.2014 kündigt Hartmut Herrmann, Geschäftsführer des E-Plus Tochterunternehmens an, alle vier Bands fördern zu wollen, die das Finale des Musikwettbewerbs erreicht hatten.

Vier Finalisten, vier Gewinner

Das Mobilfunk- und Lifestyleunternehmen hatte zu einem Songcontest aufgerufen, um eine neue Version des Werbesongs „Two Steps Forward“ zu finden, die ihren festen Platz in zukünftigen Yourfone-Werbekampagnen finden soll.
Das Finale fand am Freitag, den 06.06.2014 in Hamburg statt. Die vier Finalisten, namentlich „Pari San“, „Getting Private in Public“, „Ocean Stereo“ und „Kuult“ traten hier live vor über 500 Gästen auf. Nach Angaben der Veranstalter wurde das Konzert zudem von mehreren Tausend Fans über einen Livestream im Internet verfolgt.
Die Jury wählte schließlich die Dreampop-Band „Pari San“ zum Gewinner, sodass ihre Version des Yourfone-Songs „Two Steps Forward“ Titellied der nächsten Werbekampagne des Mobilfunkunternehmens sein wird.
Hartmut Herrmann, seines Zeichens Mitglied der Jury und CEO von Yourfone, sagte im Anschluss an das Finale des Musikwettbewerbs, er sei so begeistert von allen vier Bands gewesen, dass er allen einen Platz in einer zukünftigen Werbekampagne von Yourfone sichern möchte.

Vier unterschiedliche Versionen des gleichen Songs

Allen vier Bands einen Platz für ihre Version des Songs „Two Steps Forward“ zuzusichern, ist eine kluge Idee von Hartmut Herrmann: Alle vier Gruppen stehen für junge, aufstrebende Musik und verkörpern somit gut das Gefühl, das das Mobilfunkunternehmen in seinen Werbekampagnen ausdrücken möchte. Dabei könnten die Musikstile kaum unterschiedlicher sein:
Während die Bands „Ocean Stereo“ und „Kuult“ in klassischer Formation auftreten und über ein Repertoire zwischen Deutschpop und Rock verfügen, spielen „Getting Private in Public“ folkig angehauchten Indierock mit Akustikgitarre. Pari San konnten sich mit ihrer sehnsuchtsvollen Dreampop-Version des Songs „Two Steps Forward“ klar von den anderen Bands abgrenzen.
Die Songs in den kommenden Werbekampagnen könnten folglich kaum unterschiedlicher sein.

Die vierköpfige Jury

Neben dem Geschäftsführer von Yourfone, Hartmut Herrmann, saßen noch drei weitere Personen in der Jury:
– Jennifer Weist, Sängerin der Band „Jennifer Rostock“, die mit handgemachter deutschsprachiger Rockmusik Platz 5 des „Bundesvision Songcontest“ erreichte
– Songwriter, Musik-Produzent und Echo-Gewinner Henrik Menzel, der schon mit bekannten deutschen Musikern wie Udo Lindenberg und Sasha zusammenarbeitete
– Musikblogger Mark Ehrich, der in Zukunft über die vier Bands berichten wird.

Schlusswort: Junges Unternehmen setzt auf junge Bands?

Das Konzept der neuen Werbekampagnen von Yourfone ist nicht neu: Das Unternehmen möchte mit seinen (Prepaid-)Mobilfunkangeboten insbesondere junge Menschen erreichen. Dass diese auf Fernsehwerbung, in der Musik von jungen Bands abseits des Mainstreams eingespielt wird, besonders gut reagieren, konnten in der Vergangenheit bereits mehrere große Unternehmen mit ihren Werbekampagnen beweisen.
Den Interpreten des Werbesongs in einem Wettbewerb zu finden und alle Teilnehmer des Finales in Zukunft in verschiedener Form zu unterstützen, ist dagegen eine neue Idee des Mobilfunkunternehmens.

Yourfone

 

Redaktionsempfehlung