Das ist an Dreistigkeit wohl nicht mehr zu überbieten. Wie Darius Syrossian gestern über seine Social-Media-Kanäle bekanntgab, muss er sich aktuell mit einem Track-Diebstahl auseinandersetzen, der ihn auf die Palme bringt – und das zurecht. “Ich bin seit 25 Jahren in dieser Branche aktiv und habe noch nie zuvor einen eklatanteren und dreisteren Plagiatsversuch erlebt”, so der Brite via Facebook.

Was war passiert?

Vor einiger Zeit releaste Syrossian sein Vinyl-Only-White-Label-Projekt “MOXY EDITS 001”, dessen Einnahmen laut seiner Aussage an ein Kinderkrankenhaus in Manchester gehen. In digitaler Form war die Platte ausschließlich über einen Soundcloud-Link abrufbar, den sein Label Moxy Muzik teilte.

So weit so gut. Vor rund zwei Wochen traute Syrossian dann aber plötzlich seinen Augen nicht: Auf Beatport fand er einen Künstler namens Dexxter (scheinbar aus Brasilien), der “MOXY EDITS 001” als sein eigenes Werk proklamierte und auf Beatport sowie auf Soundcloud hochlud. Auch auf Instagram wurde das geklaute Werk scheinbar fleißig von Dexxters Label beworben.

Kurios: Soundcloud automatisches Content-Protection-System nahm nicht etwa das geklaute Werk, das Dexxter unter dem Titel “Shakte that ass” hochlud, von der Plattform, sondern das Original!

Syrossian reagierte umgehend und kontaktierte den Beschuldigten. Dieser zeigte sich zwar einsichtig, lieferte allerdings keine plausible Erklärung für sein widerrechtliches Vorgehen. Es handele sich demnach um ein Versehen. Zu allem Überfluss registrierte Dexxter den Track sogar noch auf der Musikerkennungs-Software Shazam als sein eigenes Werk. Klar…”ein Versehen”…

Für Syrossian genug des Guten. Er leitete nun rechtliche Schritte ein. Sowohl auf Soundcloud als auch auf Beatport wurden die geklauten Versionen mittlerweile wieder gelöscht.

Das könnte dich auch interessieren:
Tourismus-Pause und limitierte Aktivitäten: Darius Syrossian bestätigt Pläne der Ibiza-Regierung
Vorsicht, Bann! Twitch greift ab sofort gegen Musik-Copyright-Verletzungen durch
Neues Instagram-Feature warnt User vor dem Nutzen von geschützter Copyright-Musik

Screenshots: Darius Syrossian – Offizielle Facebook-Seite