cookies-1380825_1280


Die Polizei in Toronto ist wohl immer für einen Spaß zu haben. Dies wurde durch diese Aktion bewiesen. Die zwei Kollegen sind wohl sehr lustige Zeitgenossen.

Die zwei Polizisten hatten bei einer Razzia Drogen konfisziert, sogenannte Edibles. Klingt eigentlich nicht besonders. Der nächste Schritt wäre gewesen, die Beweismittel sicherzustellen und das Material auf die Wache zu bringen, wo sie dann auch den Bericht schreiben.

Aber die zwei Ulknudeln hatten natürlich eine bessere Idee. Sie aßen die Edibles. Ob es Gummibärchen, Lollis, oder Kekse waren ist unbekannt, tut aber auch nichts zur Sache. Jedenfalls waren die Beamten ungeduldig und konnten nicht auf die Wirkung warten. Darum aßen sie noch mehr von dem Zeug. Und siehe da, plötzlich waren sie ganz schön dicht.

Da war nichts mehr mit Bericht schreiben. Sie waren sogar so bekifft, dass sie kurze Zeit später den Notarzt riefen – und natürlich ihre Kollegen von der Polizei. Als die dann auftauchten, versuchte einer der beiden sogar zu flüchten. Man, müssen die drauf gewesen sein.

Die zwei Ordnungshüter wurden am darauffolgenden Tag suspendiert und fanden die Sache dann wohl nicht mehr so lustig, wie im Rausch. Die Polizei von Toronto hat noch kein offizielles Statement abgegeben. Es ist noch nicht bekannt, ob gegen die Zwei ermittelt wird. Schließlich ist ja seit dieser Woche Cannabis in Kanada legal. Dies gilt aber nicht für Polizisten im Dienst.

Das könnte dich auch interessieren:
Coca-Cola will in Zukunft Cannabis-Drinks herstellen
Davon träumt jeder Kiffer – Bewirb dich jetzt als Cannabis-Tester
Cannabis wird ungern von Ärzten in Deutschland verschrieben
Mexikos neue Regierung plant Drogen zu entkriminalisieren