Postpalast_Aussenansicht5
Wie bereits in der letzten FAZEmag-Ausgabe berichtet, findet am 29. Januar 2017 im Münchner Postpalast die neue DJ- und Producer-Convention MIXCON statt. Zu den Hintergründen äußerte sich Bernd Closmann als einer der Veranstalter innerhalb unseres Interviews bereits ausführlich. Inzwischen steht auch ein Großteil der zuletzt noch vagen Veranstaltungsdetails fest.

Feiern!
Zu einer zünftigen DJ-Convention gehört natürlich ein adäquates Rahmenprogramm. Wer den Winter wegsteppen möchte, bekommt dazu gleich doppelt die Gelegenheit. Los geht’s bereits am Samstagabend, dem 28. Januar, mit der offiziellen Warm-up-Party im bekannten Neuraum. Münchens größter Club ist nur einen Steinwurf von den Ausstellungsräumen im Postpalast entfernt. Auf fünf Floors und insgesamt über 1200 Quadratmetern feiern hier die Besucher der MIXCON zusammen mit anderen Münchner Nachtschwärmern zu den Beats von DJ Tonka, Ferdinand Weber, Stephan Amount, DJ Romeo und DJ MucMike. Den MIXCON-Abschluss bildet schließlich eine zweite Party in einem weiteren Münchner Kultclub: der Milchbar. Am Rande der Altstadt nahe des Sendlinger Tors gelegen, lässt sich die Location vom Postpalast aus ab Hackerbrücke innerhalb von 10 Minuten mit der S-Bahn erreichen. Wer das komplette MIXCON-Paket mit Pre-Party, Messe und Afterparty mitnehmen möchte, tut gut daran, sich rechtzeitig eines der VIP-Tickets zum Vorzugspreis von nur 30 EUR zu sichern. Das Tagesticket für die Messe inklusive Afterparty kostet 20 EUR. Besucher unter 18 Jahren und Schüler müssen für das Tagesticket sogar nur 10 EUR abdrücken.

Die Convention
Alle auflegenden DJs werden am Sonntag auch als Referenten dabei sein und mit weiteren namhaften und internationalen Acts darüber diskutieren, wie sich die Szene generell entwickelt hat, welche Voraussetzungen heute für den Erfolg wichtig sind und wie es mit der Szene weitergeht. Zugesagt haben unter anderem Tom Novy, Steffen Harning (Milk & Sugar), Niels Reinhardt (Laserkraft 3D), Dennis Bohn (Brooklyn Bounce) oder auch DJ Remake. Mit von der Partie sind Top-Entscheider wie D Tropiano von Enormouse Tunes, Florian Rosenheimer von One Family Booking, Jorn Brands von Adapt Music Management, Richard Distler von Neuraum, Chico Chiquita vom Label 120 dB, ein Vertreter der GEMA sowie ein A&R von Sony Music. Sie werden in Vorträgen und Podiumsdiskussionen den brennenden Fragen dieser Zeit auf den Grund gehen.

Folgende Themen stehen auf der Agenda:

  • Wie kann ein Künstler im Zeitalter von Streaming, Download und YouTube in Zukunft noch Geld verdienen?
  • Wie muss sich heutzutage ein Label aufstellen, um Künstler erfolgreich herausbringen zu können?
  • Wie schafft man es als DJ/Producer in Zukunft, aus einem Meer von tausenden talentierten Konkurrenten herauszustechen und einen Deal bei einem Management oder Label zu bekommen?
  • Wie vermarktet man sich als DJ im Social-Media-Bereich richtig und welche Rolle spielt (gute) Presse-/Öffentlichkeitsarbeit?
  • Wie bekomme ich als Produzent meine Tracks bei einem Verlag unter oder wie bewege ich Artists dazu, meine Tracks zu spielen?
  • Nach welchen Kriterien entscheiden Veranstalter und Clubbetreiber, wer gebucht wird? Geht das nur nach Facebook-Likes?
  • Wer ist die GEMA? Was macht die eigentlich? Und brauche ich die?
  • Wie läuft das mit der Steuer und was ist bei der Buchhaltung wichtig, wenn ich selbstständig bin?
  • Wie schaffe ich es, meine Motivation hoch zu halten, und wie gehe ich mit vermeintlichen Rückschlägen um?

Darüber hinaus zeigen international erfolgreiche DJs und Produzenten in Tutorials, wie man Songs entwirft, worauf es bei einem Mash-up ankommt und worauf grundsätzlich zu achten ist, wenn man produziert und auflegt. Besonders spannend: Für alle, die schon ein bisschen weiter sind, gibt es eine Audition, bei der die Heimproduzenten ihre Tracks vorspielen können und ein Live-Feedback von renommierten Producern erhalten.

Hand drauf!
Neben dem Knowhow-Transfer ist bei einer solchen Veranstaltung das Thema „Technik zum Anfassen“ natürlich von herausragender Bedeutung. Der DJ- und Musikerausstatter Just Music bietet als Premium-Partner der MIXCON den Besuchern die Gelegenheit, von Profi-Setups über außergewöhnliche Modelle und Kopfhörer bis zum Einsteiger-Tool alles zu testen, was der Markt hergibt. Mit dabei sind Produkte von Pioneer, Reloop, Akai, Native Instruments, Ableton, Rane, Mixar und vielen anderen. Mit Korg & More präsentiert sich ferner ein Schwergewicht der Vertriebsbranche. Die Marburger bringen Tools klangvoller Namen wie z. B. KRK, Cakewalk Software, Stanton, Gemini und natürlich Korg auf den deutschen Markt. Die Korg-Gruppe wird auf der MIXCON unter anderem eine neue Monitorgeneration vorstellen und auch sonst einige Innovationen im Gepäck haben. Abgerundet wird das Aussteller-Spektrum durch die Seifert-Gruppe, die neben Gehörschutz individuell gefertigte In-Ear-Monitore präsentieren wird. Besucher können vor Ort auch einen Hörtest absolvieren.

Parallel zu den Panels und dem Hands-on-Part findet im Kellergewölbe ein Technik-Showcase statt. Dort bauen die Münchner von DeLight-Eventtechnik ein Setup vom Feinsten auf, um zu zeigen, was heute mit Licht und Ton alles möglich ist. Einsteiger-DJs können bei der Vorführung schon mal erleben, wie es sich anfühlt, auf einem Festival aufzulegen. Interessant dürfte dieser Bereich aber vor allem für Clubbetreiber und Veranstalter sein.

Tickets für die Convention gibt es auf www.mixcon-munich.de oder auf www.facebook.com/mixconmunich. Von weit her Anreisende werden Ende Januar kaum Probleme haben, ein passendes Hotelzimmer zu finden. Sowohl rund um den Postpalast als auch nahe der Milchbar befinden sich zahllose Übernachtungsmöglichkeiten aller Preiskategorien.

MIXCON-DJs und -Speakers 

  • Niels van Gogh (DJ, Producer)
  • Chico Chiquita (DJ, Producer, Label Manager 120dB Records, Sunshine Live)
  • Premeson (DJ, Producer, A&R Ionic Records)
  • Dennis Bohn (DJ, Producer Brooklyn Bounce, Label Owner Mental Madness)
  • Stephan Amount (DJ, Producer)
  • Martin Unger (DJ, Producer)
  • DJ Tonka (DJ, Producer)
  • Tom Novy (DJ, Producer)
  • Mehli Celik (One Family Music Management)
  • Ferdinand Weber (DJ, Producer)
  • Bernhard Fleischmeier (DJ, Moderator Bayern 3)
  • Sebastian Schäch (DJ, Producer)
  • Richard Distler (Head of Booking Neuraum)
  • Sandy Dae (DJ, Producer)
  • DJ Muc Mike (DJ, Singer)
  • DJ Romeo (DJ, Producer, Veranstalter)
  • Balu da Houseclasher (DJ, Producer)
  • Remake (DJ, Producer)
  • Defra (DJ, Produccer)
  • Alex Sasse (DJ, Producer)
  • Dominik Koislmeyer (DJ, Moderator Radio Energy München)
  • Niels Reinhard (DJ, Producer Laserkraft 3D)
  • Roy Ströbel (DJ, Producer Strobe)
  • JØRN BRANDS (Adapt Music Management)
  • Florian Rosenheimer (One Family Booking)

 

MIXCON MUNICH // 29.01.2017, 12–20 Uhr // Postpalast, Wredestraße 10, 80335 München
www.mixcon-munich.de
MIXCON Pre-Party // 28.01.2017, ab 22:30 Uhr // Neuraum, Arnulfstraße 17, 80335 München
www.neuraum.de
MIXCON Afterparty // 29.01.2017, ab 23 Uhr // Milchbar, Sonnenstraße 27, 80331 München
www.milchundbar.de

Ticketpreise
VIP MIXCON Paket: 30 EUR
Zugang zur Pre-Party im Postpalast & MIXCON & Afterparty in der Milchbar

MIXCON Ticket Standard: 20 EUR
Zugang zur MIXCON & Afterparty in der Milchbar

U18/Schüler MIXCON Ticket: 10 EUR
Zugang zur MIXCON (ohne Schülerausweis/Ausweis kein Einlass!)