Der Finne mit spanischen Wurzeln ist in den letzten Jahren vor allem als vielbeschäftigter Remixer in Erscheinung getreten. Dass er aber auch ohne Vorlage äußerst geschmackvolle Musik machen kann, ist ebenfalls bekannt und das manifestiert er nun mit seinem Debütalbum „Dawn“, dass auf seinem Label Serenades veröffentlicht wird. Grundtenor ist ein sehr eleganter Deep House-Sound, der sich aber durchaus variabel in Tempo und Gestaltung präsentiert. Das gibt es z.B. das flotte loopgetrimmte „Lies“, dass ordentlich Kilometer frisst und noch mit souligem Vocal-einsatz von Max C brillieren kann, die Synthie-getragene Vorab-Single „Tell Me“ mit der wunderbar brillanten Stimme von Kholi, das flockig-balearische „Eva“ oder die tiefenentspannte Downbeat-Reise „Shibuya“. Gut gemacht, Herr Rodriguez.

www.serenades.fi

Hier könnt ihr das Album vorbestellen:
www.amazon.de/Dawn-Roberto-Rodriguez/dp/B007RJJTRW
www.itunes.apple.com/de/preorder/dawn/id517387108